Die Zeit des Saubermachens

Die Straßen werden fürs Frühjahr derzeit bestens vorbereitet.

Von TANJA ORASCH
Alle Jahre wieder ... Im Frühling wird traditionell nicht nur in den eigenen vier Wänden ordentlich saubergemacht, auch die Straßen bekommen einen umfassenden Frühjahrsputz.
Hubert Strohmaier, Leiter der Straßenmeisterei Feldkirchen, weiß, welche Aufgaben in dieser Zeit anstehen. „In erster Linie werden die Straßen vom Splitt befreit“, informiert der Verantwortliche. „Dieser wird anschließend entsorgt.“ Außerdem wird der Sichtraum freigeschnitten, was bedeutet, dass Bäume und Sträucher, welche die Verkehrsteilnehmer behindern könnten, entfernt werden. Auch Bäume, die große Schatten werfen und somit gewisse Straßenbereiche länger feucht halten, werden zugeschnitten. Ein weiterer wichtiger Punkt beim „Straßenfrühjahrsputz“ ist das Einsammeln der Schneestangen. „Diese werden gereinigt und anschließend für den nächsten Winter gelagert“, erklärt Strohmaier. Im Zuge dessen werden auch die Leitpflöcke geradegestellt und deren Rückstrahler gesäubert.

30 Männer im Einsatz
Insgesamt sind die 30 Mitarbeiter der Straßenmeisterei Feldkirchen für 200 Straßenkilometer zuständig. „Diese setzen sich aus Bundes- und Landesstraßen zusammen. Für die Gemeindestraßen sind die jeweiligen Gemeinden selbst zuständig“, weiß der Chef der Straßenmeisterei.
Neben den bereits erwähnten „Frühjahrs-Tätigkeiten“ werden auch die Winterdienstgeräte (fünf Lkws und vier Unimogs) bereits jetzt für die nächste Saison gerüstet. Sie werden gesäubert und gewartet, womit dem nächsten Winter nichts mehr im Wege steht.

Bitte warten
In der Gemeinde Reichenau wird der Rollsplitt auf der Hauptstraße von der Firma „Huber Entsorgung“ befreit. Momentan heißt es allerdings „warten“, da alle Gemeinden noch vor Ostern „gereinigt“ werden wollen und die Mitarbeiter von „Huber“ ausgelastet sind.
„Für die Säuberung der Gemeindestraßen und Nebenwege mit einer Gesamtlänge von rund 50 Kilometern zeichnen unsere drei Bauhofmitarbeiter verantwortlich“, erzählt Amtsleiter Heribert Roßmann im Gespräch mit der WOCHE. „In diesem Gebiet sind sie für alles, was zur Straßenreinigung dazugehört, zuständig.“
Auch in der Gemeinde Albeck wird ab sofort mit der Säuberung der Straßen begonnen. Bauhofleiter Horst Bucher: „Wir reinigen kleinere Wege und die Gehsteige mit unserer kleinen Kehrmaschine. Die große Generalreinigung haben wir an die Feldkirchner Firma Huber vergeben.“

Straßenmeisterei Feldkirchen:
Straßenmeister: Hubert Strohmaier
Mitarbeiter: 30
Zuständigkeitsbereich: 200 Straßenkilometer

Autor:

Alexander Wabnig aus Feldkirchen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.