Passionskrippe
Heinz Eichler präsentiert seine Passionskrippe

Krippenbaumeister Heinz Eichler vor seiner Passionskrippe.
3Bilder
  • Krippenbaumeister Heinz Eichler vor seiner Passionskrippe.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von bernhard knes

Der Feldkirchner Krippenbaumeister Heinz Eichler hat eine außergewöhnliche Passionskrippe geschaffen. 

FELDKIRCHEN. Bereits im Jänner 2020 überlegte Heinz Eichler mit welcher Krippe er die Jubiläumsausstellung 2020 anlässlich des 15-jährigen Vereins Jubiläums bereichern konnte. Eine Passionskrippe wäre eine Rarität dieser Ausstellung. Das Konzept war schnell entworfen, vom Einzug nach Jerusalem bis zur Auferstehung sollten alle wesentlichen Kreuzwegstationen dargestellt werden.

Monumentale Ausmaße

Bei einem Krippenfigurenlieferanten fand Eichler passende Passionskrippenfiguren für alle Stationen. Nun ging es ans Werk: Neben dem Stadttor für den Einzug und dem Abendmalsaal wurden noch der Garten Getsemani (insgesamt 14 Stationen) aus Styrodur geschaffen.  Die gesamte Passion auf einer Länge von 2 Meter und 80 cm Tiefe, wurde geteilt damit sie leichter transportiert werden kann. Nach ca. 300 Arbeitsstunden war dann die Passionskrippe fertig.

Ein Besuch lohnt sich

Die Passionsdarstellungen mit 100 Figuren sind Großteils beleuchtet. Moderator Arnulf Prasch produzierte über diese Passionskrippe einen Bericht, der in der ORF Sendung servus Sréčno ciao ausgestrahlt wurde. Seit Aschermittwoch ist die Passionskrippe in der Stadtpfarrkirche Maria im Dorn am Seitenaltar bis Ostern aufgestellt, ein Besuch lohnt sich.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen