Herz als Motor und Zentrum der Gefühle

Das Herz sendet und empfängt energetische Impulse, es wird in seiner Ausdruckskraft durch schmerzhafte Gefühle blockiert
2Bilder
  • Das Herz sendet und empfängt energetische Impulse, es wird in seiner Ausdruckskraft durch schmerzhafte Gefühle blockiert
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Isabella Frießnegg

NADLING (fri). Ziel der Bezirksbildungstage 2017 ist die Erlernung der Wahrnehmung der tatsächlichen Herzqualitäten, die Kommunikation innerhalb unseres Herzraumes, das Erkennen und tiefe innere Wissen um das Licht und den Schatten unseres Herzens, das uns entweder in die Lebensfreude und die Erfüllung gehen lässt oder oft so stark belasten kann, dass das Wesen unseres Seins nachhaltig beeinträchtigt wird.

Wechselspiel der Gefühle

"Zentral in unserem Leben ist die Heilung unseres eigenen Selbst. Das Herz als Zentrum unserer Gefühle im Kontext mit dem Verständnis, dass dieser Planet Erde ein Planet der Liebe ist, spielt hier eine besondere Rolle", so Univ. Prof. Raimund Jakesz, Professor an der Medizinischen Universität Wien und Facharzt für Chirurgie. Er wird in seinem Vortrag darauf eingehen, welche Auswirkungen die Beziehung zum eigenen Körper auf unsere Gesundheit hat.

Liebe zu sich

Jakesz spezialisierte sich im Lauf der Jahre auf onkologische Chirurgie und hier wieder besonders auf Patientinnen mit Brustkrebs. Sein besonderes Augenmerk ist seit vielen Jahren ein ganzheitlicher Therapieansatz, in dem die Betroffenen selbst in ihrem Weg der Heilung eine ganz wesentliche Rolle spielen. Diese Rolle erfordert Mut und Liebe zu sich selbst, die Bereitschaft zur Wahrnehmung des eigenen Selbst und zur Änderung aller Aspekte, die dem eigenen Leben nicht mehr dienlich sind.
Das Credo, auf dem seine holistische Sicht der Entstehung und Behandlung von Erkrankungen basiert, ist ein Spirituelles. „Alles in unserem Leben hat einen Sinn, jedes Erlebnis, jede Erfahrung ist Ausdruck unseres Lebens und gehört als solche wahrgenommen und verarbeitet“, sagt Jakesz. Sein Leitspruch lautet: Das Leben ist ein Weg, dieser Weg ist das Leben.

"Gefühlskommunikator"

"Die körperliche Funktion ist nur ein Teil der Aufgaben des Herzens", erklärt er. "Der andere Teil liegt in seiner Funktion als zentraler „Gefühlskommunikator“. Das Herz überträgt Gefühle wie Liebe, Frieden und Dankbarkeit, es wird jedoch in seiner Ausdruckskraft durch schmerzhafte Gefühle blockiert. Die Heilung des Herzens ist daher nicht nur für die Gesunderhaltung des physischen Herzens von großer Bedeutung, sondern auch für die Gesunderhaltung des gesamten Körpers."

Mehrere Funktionen

Unser Herz wird allgemein als „Pumpstation“ aufgefasst, das das mit Sauerstoff beladene Blut zur Ernährung aller Organe durch den Körper pumpt, und danach in die Lunge, wo es von dem Stoffwechselprodukt Kohlendioxid wieder befreit und neu mit Sauerstoff beladen wird.
Das ist die rein körperliche Funktion, die jedoch nur einem Teil der Aufgabe des Herzens entspricht. Der andere Teil liegt wie immer im Energetischen. Gefühle wie Liebe, Frieden und Dankbarkeit können durch die Funktion des Herzens als zentraler „Gefühlskommunikator“ ebenfalls über das Blut nach dem Resonanzprinzip durch den Körper geschickt werden.

Bezirksbildungstag: 26. Jänner 2017, 13 – 16 Uhr, GH Gfrerer Lipp, Nadling
Anmeldungen in der LK AST Feldkirchen, Telefon: 0463 / 5850-3540 oder per Email: monika.huber@lk-kaernten.at

Das Herz sendet und empfängt energetische Impulse, es wird in seiner Ausdruckskraft durch schmerzhafte Gefühle blockiert
Univ. Prof. Raimund Jakesz, Professor an der Medizinischen Universität Wien und Facharzt für Chirurgie
Autor:

Isabella Frießnegg aus Feldkirchen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.