Feldkirchen
Holz gibt bei neuem Wohnbau-Projekt den Ton an

2Bilder

91 neue Wohnungen in Feldkirchen: Holz als wichtiger Baustoff. 

FELDKIRCHEN. Bis 2022 entstehen in Feldkirchen 91 neue Wohneinheiten. Dabei wird auch der Rohstoff Holz eine maßgebliche Rolle spielen, berichtet der Vorsitzende des Wohnbauförderungsbeirates Herwig Seiser: "Es freut mich, dass Feldkirchen seinem Ruf als Holzbaustadt weiterhin gerecht wird." Beim Leuchtturm-Projekt in der Kindergartenstraße entstehen 40 Wohnungen bei denen sich "modernes Design, durchdachte Planung und der Baustoff Holz zu einer regelrechten Vorzeige-Wohnanlage mit ein-, zwei- und dreigeschossigen Wohnhäusern in perfekter Lage vereinen wird."

Die Vorteile für den Einsatz von Holz als Rohstoff liegen laut Seiser auf der Hand: angenehmes Raumklima, natürliche Behaglichkeit, die hervorragenden Baueigenschaften und vor allem die Nachhaltigkeit der Ressource Holz. "Das wird ein weiteres, lebendes Beispiel dafür, dass sich der Rohstoff Holz für den gemeinnützigen, mehrgeschossigen Wohnbau bestens eignet", so Seiser. Seit über 20 Jahren zeige man in Feldkirchen, dass Holz der Rohstoff der Zukunft ist.

Weitere Projekte werden  in Waiern (26 seniorengerechte Wohnungen), St. Martin (9 Wohnungen) sowie im Almweg (16 Wohnungen) umgesetzt. Das Ziel ist für Seiser ganz klar: "möglichst niedrige Mieten zu erzielen und durch passivhausnahen Standard die Betriebskosten möglichst klein zu halten."

Herwig Seiser
Autor:

Stefan Plieschnig aus St. Veit

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen