"Ich möchte das Wort zu den Menschen bringen"

In seinem Garten findet Wolfgang Putzinger Ruhe und schöpft Kraft für neue Aufgaben. Menschen sind ihm wichtig
7Bilder
  • In seinem Garten findet Wolfgang Putzinger Ruhe und schöpft Kraft für neue Aufgaben. Menschen sind ihm wichtig
  • Foto: Friessnegg
  • hochgeladen von Isabella Frießnegg

FELDKIRCHEN (fri). Bei allen Tätigkeiten, die Wolfgang Putzinger in seinem Leben ausgeübt hat und immer noch ausübt, spielte stets das Wort eine bedeutende Rolle.
Ob als Lehrer, Diakon, Sänger, Historiker oder Radio-Moderator, immer war es seine Fähigkeit mit Worten Menschen zu begeistern. "1993 bin ich, nach einer zweijährigen Ausbildungsphase, zum Diakon geweiht worden", denkt Putzinger zurück. "Mir war es immer ein Bedürfnis das Wort unter die Menschen zu bringen."

Liebe zum Wort

Schon während seiner Zeit als Lehrer in den Fächern Mathematik, Musik und Bildnerische Erziehung, versuchte er bei den Schülern die Liebe zur Schauspielerei und Musik zu wecken. "Ich selbst bin mit Musik aufgewachsen, habe in vielen Chören gesungen, diese zum Teil auch geleitet und dadurch erfahren, dass man in einer Gemeinschaft als Einzelperson viel bewirken kann."
Die ihm angeborene Neugier hätte ihn aber ständig zu neuen Taten und neuen Aufgaben geführt. "Im Laufe der Jahre habe ich immer wieder neue Ausbildungen gemacht und damit Türen aufgestoßen." Unter anderem fesselte ihn auch die grafische Welt. "Irgendwann habe ich begonnen alte Bilder zu sammeln. Da ich immer gerne und auch viel unter Menschen war, hat sich das bald herumgesprochen und meine Sammlung wurde immer größer."

Interesse geweckt

Im Jahr 1978, zwei Jahre vor dem Jubiläum "50 Jahre Stadt Feldkirchen", begann Putzinger an seinem ersten Feldkirchen-Buch zu arbeiten. "Ich sprach, nachdem ich bemerkt hatte, dass es kein richtiges Feldkirchen-Buch gab, beim damaligen Bürgermeister vor. Er sagte seine Unterstützung zu und so begann ich gemeinsam mit vielen Helfern am Buch zu arbeiten. Zum Jubiläum wurde das Buch, das in Leinen gebunden war, präsentiert. Schon bald danach war es vergriffen." 2004 erschien eine Neuauflage und später folgten drei weitere Bildbände über Feldkirchen und den Bezirk. Weil Putzinger aber gerne mit Worten spielt, veröffentlichte er unter dem Titel "Vorwiegend heiter" einen Band mit Geschichten und Gedichten. "Ich denke, dass man mit Worten sehr viel Positives bewirken kann."

Stimme fürs Radio

Seit rund fünf Jahren leiht der Diakon nun auch dem Sender "Radio Maria" seine Stimme. "Es ist ein christlicher Sender und ich bin dort als Mitarbeiter tätig. Von mir kommen Beiträge aus Kärnten – Portraits, Hintergrundgeschichten, ... "
Als einer von acht aktiven Diakonen im Pfarrverband Feldkirchen bemerkt Putzinger, dass es nicht immer einfach ist, die Menschen auf ihrem Weg zu Gott zu begleiten: "Vielleicht geht es uns einfach zu gut. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Not beten lehrt."

Zur Person

Wolfgang Putzinger, 74 Jahre
Verheiratet mit Waltraud Putzinger, drei Söhne
Pensionierter Pädagoge

Autor:

Isabella Frießnegg aus Feldkirchen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.