Bezahlte Anzeige

In der Mitte ein Feuer

LHStv. Peter Kaiser mit Gernot Stadler (l) und Gernot Gleiss, die dem SPÖ-Vorsitzenden ein Exemplar ihres Buches "In der Mitte ein Feuer" schenkten.
2Bilder
  • LHStv. Peter Kaiser mit Gernot Stadler (l) und Gernot Gleiss, die dem SPÖ-Vorsitzenden ein Exemplar ihres Buches "In der Mitte ein Feuer" schenkten.
  • hochgeladen von SPÖ Kärnten

Gernot Gleiss und Gernot Stadler überraschten SPÖ-Vorsitzendem LHStv. Peter Kaiser und schenkten ihm ihr Buch „In der Mitte ein Feuer“ zu ihrem gleichnamigen Film.

Geschichten und Bilder der Tuwinischen Nomaden in der Mongolei erzählen der Film und das dazugehörige Buch „In der Mitte ein Feuer“ der beiden Kärntner, des Fotografen Gernot Gleiss und des Filmemachers Gernot Stadler. Nach der Präsentation des Films vergangene Woche im ORF-Landesstudio Kärnten, an der auch Kärntens SPÖ-Vorsitzender LHStv. Peter Kaiser teilnahm, überraschten Gleiss und Stadler Kaiser mit einem Besuch und schenkten ihm ein Exemplar ihres Buches.

„Schon der Film war sehr beeindruckend. Durch die einzigartigen Fotos im Buch und den eindrucksvollen Text des Schriftsstellers und Anführer der Tuwiner, Galsan Tschinag, wird die Geschichte seines Volkes für den Leser und Betrachter mit Leben erweckt“, so Kaiser.

Tschinag beschreibt die Geschichte und gegenwärtige Situation des bis heute rätselhaften und durch seine nomadische Lebensweise höchst bedrohten Volkes der Tuwa. Buch und Film zeigen Schwarz-Weiß-Aufnahmen von der traumhaften Landschaft im Hohen Altai und dem Leben des Nomadenvolks: Kinder beim Reiten, Spielen und Ziegen-Hüten, die Erwachsen beim Melken, Schlachten, Kochen, Essen, Spielen und Wettkämpfen, Musizieren. Beeindruckend sind auch die Bilder vom Schamanentum, der Owoo-Weihe in den Bergen, den Jurten in der Steppe.

LHStv. Peter Kaiser mit Gernot Stadler (l) und Gernot Gleiss, die dem SPÖ-Vorsitzenden ein Exemplar ihres Buches "In der Mitte ein Feuer" schenkten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen