Feldkirchen
Kärntner Landeswappen für das Unternehmen Werdinig

Landeshauptmann Peter Kaiser, Carmen, Franz jun. Franz (GL), Franz sen. Werdinig und Landesrat Schuschnig
  • Landeshauptmann Peter Kaiser, Carmen, Franz jun. Franz (GL), Franz sen. Werdinig und Landesrat Schuschnig
  • Foto: LPD/Höher
  • hochgeladen von Thomas Klose

1929 wurde die Dachdeckerei und Spenglerei Werdinig in Feldkirchen als Ein-Mann-Betrieb von August Werdinig gegründet. Heute, über 90 Jahre später, wurde der Familie Werdinig im Rahmen einer Feier im Gasthaus Wadl bei Feldkirchen das Kärntner Landeswappen verleihen.

FELDKIRCHEN.  „Ein Landeswappen ist etwas Besonderes, es zeichnet die Tätigkeit eines Unternehmens in wirtschaftlicher Sicht, aber es ist auch ein Aushängeschild für das arbeitssame Kärnten, für die Unternehmer, die Verantwortung übernehmen und Leistungen vollbringen“, hob Landeshauptmann Peter Kaiser hervor.

"Immer Verlass"

Wirtschaftslandesrat Sebastian Schuschnig:  „Familie Werdinig und ihre erfahrenen Mitarbeiter sind weit über die Bezirksgrenzen für ihre Kundenfreundlichkeit, Verlässlichkeit, die sehr persönliche Beratung und für ihren besonderen Einsatz bekannt. Auf sie ist immer Verlass, was die vielen zufriedenen Stammkunden schätzen. So wurde über vier Generationen aus einem Einmannbetrieb ein Vorzeigebetrieb und erfolgreicher Arbeitgeber für die Region aufgebaut“. 

Firmengeschichte

1968 übernahm Franz Werdinig von seinem Vater August den Betrieb, heute wird das Unternehmen von Franz Werdinig jun. geleitet. Rund 40 Mitarbeiter zählt der Dachdecker- und Spenglereibetrieb, der weit über Kärntens Grenzen hinaus seine Kunden hat. Das Unternehmen hat sich im Laufe der Jahre auf die Deckung von Kirchtürmen, Schlössern und Burgen spezialisiert. Mit den Fachkräften und ihre langjährige Berufserfahrung wurde das möglich. Ein Beispiel für eine gelungene Dachsanierung ist der Kirchturm von Maria Wörth. Selbstverständlich zählen zu den Kunden des Feldkirchner Unternehmens viele private Haushalte.

Anzeige
Herbstzauber in Bad Kleinkirchheim: Im Hotel Almrausch genießen Sie zauberhafte Momente im goldenen Paradies der Nockberge.
1 1 7

Vom Berg zum See
Zauberhafte Momente im Hotel Almrausch genießen

Genießen Sie goldene Herbstmomente und einen erlebnisreichen Aufenthalt in der Region Nockberge im Hotel Almrausch. BAD KLEINKIRCHHEIM. Im persönlich geführten 4-Sterne-Hotel in Bad Kleinkirchheim checken Sie nicht ein, sondern kommen an. Hier werden Entspannung, Genuss und Wohlbefinden erlebbar. In einem der 31 Zimmer bekommen Sie sofort die Gelegenheit, nach der Anreise zu relaxen und die Aussicht auf die Nockberge zu genießen., Alle, die ein kleines, persönliches Wellnesshotel suchen, sind...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen