Wirtschaftskammer FE
Klare Entscheidungen sind notwendig

Die Obfrau der WK-Feldkirchen Eva Hoffmann informiert.
  • Die Obfrau der WK-Feldkirchen Eva Hoffmann informiert.
  • Foto: Melanie Köck
  • hochgeladen von bernhard knes

Eva Hoffmann, die WK-Bezirksobfrau, über Corona-Maßnahmen, Verordnungen und Notwendigkeiten.

FELDKIRCHEN. Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein denkt an weitere Corona-Verschärfungen, sollte die Auslastung auf den Intensivstationen weiter steigen. Bei 25 Prozent Auslastung auf den Intensivstationen könne er sich dann eine generelle 2G-Regel in der Gastronomie vorstellen.

Mut zur Konsequenz

"Die Politik muss sich trauen strenge Maßstäbe zu setzen, ganz im Sinne des Gesamtwohls der Bevölkerung – es geht hier nicht immer nur um die Wirtschaft und ums Geld, sondern ganz einfach um die Gesundheit. Die Impfung darf auch keine Frage der politischen Gesinnung sein, sondern sie ist eine gesundheitsrelevante Frage", unterstreicht die Obfrau der Wirtschaftskammer Feldkirchen Eva Hoffmann und fährt fort, "die Disziplin hat uns gut durch den Sommer gebracht und das muss jetzt auch unser Weg sein. Das erklärte Ziel kann nur sein die Impfrate nach oben zu bringen."

Der Markt regelt alles

Der Gast wird die Betriebe bevorzugen, wo ihm die entsprechende Sicherheit geboten wird, so Hoffmann. "Meine Erfahrung und auch das Feedback aus den Betrieben zeigen klar, dass es die Gäste (im Hotel oder Gastronomie) sehr schätzen, wenn kontrolliert wird, weil das einfach auch ein Sicherheitsfaktor ist. Die Vorgaben werden großteils streng eingehalten und umgesetzt. Arm dran ist die Nachtgastronomie, sie gehört unterstützt", schließt Hoffmann.

Anzeige
Bürgermeister unter sich: Klaus Glanznig mit seinem italienischen Amtskollegen Daniele Sergon

Ortsteilreportage
Treffen: Bauprojekte und Kulturinitiativen

In der Marktgemeinde Treffen am Ossiacher See tut sich einiges. Neben mehreren Immobilien-Großprojekten setzt man auf Kultur und seit 35 Jahren auf eine Gemeindepartnerschaft mit Capriva. TREFFEN.  Am westlichen Ufer des Ossiacher Sees wird nicht nur fleißig gebaut. Auch die Treffner Kulturwochen finden heuer wieder statt. Sie starten am 22. Oktober (Kultursaal, 19.30 Uhr) mit dem Eröffnungsabend. Mitwirkende: Der MGV Kornblume Liebenfels, das Quartett Gegend- klang und die Familienmusik...

Anzeige
Beim Blumenschmuck sind nach wie vor die Klassiker topaktuell.
1 3

Allerheiligen
Wenn Blumen Trost spenden

Kärntens Gärtner und Floristen sorgen für passenden und stilvollen Grabschmuck. KÄRNTEN. Mit Blumen und Pflanzen geschmückte Gräber, Lichter und Kerzen, die Atmosphäre verbreiten: Zu Allerheiligen und Allerseelen werden florale Zeichen tiefster Verbundenheit mit den Verstorbenen gesetzt − eine Tradition, die bis ins 4. Jahrhundert zurückgeht und noch heute, weltweit, ihren festen Platz im Jahreskreis einnimmt. Natürlichkeit ist gefragtSelbstverständlich gibt es beim Allerheiligenschmuck auch...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen