Stadtbuch
Neues Feldkirchen Buch in Arbeit!

Buch-Projekt zum 90-Jahr-Jubliäum: Kulturreferent Vizebgm. Karl Lang, Wolfgang Putzinger und Bgm. Martin Treffner (v. li.)
3Bilder
  • Buch-Projekt zum 90-Jahr-Jubliäum: Kulturreferent Vizebgm. Karl Lang, Wolfgang Putzinger und Bgm. Martin Treffner (v. li.)
  • Foto: Friessnegg
  • hochgeladen von Isabella Frießnegg

Eine Stadt schreibt Geschichte: Das Stadtbuch Feldkirchen geht in Runde drei. Beiträge von Bürgerinnen und Bürgern werden gesucht!

FELDKIRCHEN (fri). Schon zweimal hat Wolfgang Putzinger mit einem großen Helfer-Team und zwei Büchern dafür gesorgt, dass die Geschichte Feldkirchens nicht in Vergessenheit geraten kann.

Material wird gesucht

Das erste Feldkirchen Buch ist 1980 erschienen, 2004 folgte der zweite Streich und rechtzeitig zum 90. Jubiläum – 90 Jahre Stadterhebung Feldkirchen – soll Ende November des Jahres die dritte Auflage in die Bücherregale der Feldkirchner wandern. 

Zum 90-Jahr-Jubiläum

"Wir unterstützen als Stadtgemeinde Feldkirchen das Projekt", sagt Bürgermeister Martin Treffner. "Jeder Gemeindebürger kann sich aktiv einbringen: Wir suchen Material – Anekdoten, interessante Hintergrundgeschichten, Fotos und dergleichen. Auf diese Weise soll ein lebendiges Buch entstehen." Vorfinanziert wird das Buch mit einer Auflage von 1.000 bis 1.500 Stück von der Stadtgemeinde Feldkirchen. "In diesem Buch findet man die Identität der Stadt und das 90-Jahr-Jubiläum ist der perfekte Anlass für die Neuauflage", ist Kulturreferent Vizebgm. Karl Lang überzeugt.

Viele Fotos

Alle Informationen werden, wie auch schon bei den ersten beiden Büchern, wieder bei Wolfgang Putzinger zusammenlaufen. Er wird in Zusammenarbeit mit einem großen Helfer-Team wieder dafür sorgen, dass aus vielen Einzelteilen ein Buch entsteht. "Geplant ist, dass es weniger Text, dafür aber mehr und größere Fotos geben wird", erklärt Putzinger. "Die dritte Auflage soll eine Ergänzung zu den beiden vorherigen Büchern sein und wieder neue Details von Feldkirchen offenbaren. Besonders freut es mich, dass sich der Historiker und Leiter des Landesarchivs Wilhelm Wadl bereit erklärt hat, einen Beitrag zu leisten. Er ist ein profunder Feldkirchen-Kenner und wird unser Team, das mich immer tatkräftig unterstützt hat, ergänzen."
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zur Sache

Gesucht werden Anekdoten, Aufsätze, Geschichten & Fotos über Feldkirchen. Interessante Beiträge aus allen Zeit-Epochen werden ins Buch aufgenommen. 
Einzureichen sind die Texte und Fotos in digitaler Form auf der Homepage der Stadtgemeinde Feldkirchen (eigener Button zum Stadtbuch), per E-Mail: stadtbuch@feldkirchen.at oder im Rathaus Feldkirchen bei Lisa Elena Steinschifter.
Abgabeschluss:  31. Mai 2019

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen