Internet
Nicht vergessen: Das Internet vergisst nichts

Im Internet lauern viele Gefahren. Ein achtsamer Umgang wird daher allen Nutzern angeraten.
2Bilder
  • Im Internet lauern viele Gefahren. Ein achtsamer Umgang wird daher allen Nutzern angeraten.
  • Foto: WOCHE
  • hochgeladen von Isabella Frießnegg

Mit Vorträgen ist Herwig Röttl, Präventionsbeamter für IT, forensischen Datenschutz, im Bezirk unterwegs.

FELDKIRCHEN (fri). Eine Zunahme der Internet-Kriminalität verzeichnet man seit Jahren. "Leider gehen immer noch viele Menschen viel zu sorglos mit persönlichen Daten, aber auch mit der Übermittlung von Nachrichten um", sagt Herwig Röttl, Präventionsbeamter für IT und forensischen Datenschutz bei der Polizeiinspektion Feldkirchen.
"Neben dem Basisschutz darf man auf eines keinesfalls vergessen: Logisches Denken! Smartphones und PCs sind Hilfsmittel für uns. Sie haben kein Eigenleben, sondern werden mit Daten gefüttert und leider auch für kriminelle Handlungen benutzt."

Vorsicht bei öffentlichen Hotspots

Was viele Nutzer auch nicht wissen, bringt Röttl auf den Punkt: "WLAN ist Klartextübertragung – also eine Nullverschlüsselung. Daher sollte man keine sensiblen Seiten wie Netbanking an öffentlichen Hotspots wie zum Beispiel am Flughafen, im Fast-Food-Restaurant, in Hotels, besuchen und generell fremde WLAN-Hotspots meiden."
Aus seiner Erfahrung weiß der Präventionsbeamte auch, dass sich mit klug gewählten Passwörtern die Sicherheit erhöhen lässt. "Ein sicheres Passwort sollte mindestens 15 Zeichen haben. Je länger, desto besser. Es sollte Groß- und Kleinbuchstaben, Sonderzeichen und Zahlen beinhalten und nicht für mehrere Kanäle benutzt werden. Sinnvoll ist es auch einen Passwort-Safe zu benutzen. Immer öfter verschaffen sich Kriminelle auch über Social Media-Kanäle Zugang zu persönlichen Daten."
Und einmal mehr warnt er davor Fotos, Videos oder Texte, die einen kompromittieren könnten, zu veröffentlichen oder an andere Personen über Social Media zu versenden. "Das Internet vergisst nichts. Einmal im Netz veröffentlichte Daten sind nicht mehr zu entfernen, sondern werden über den weltweiten Internet-Scanner im Laufe der Jahre sogar noch vermehrt."

Interesse an Information?

Vereine, Gruppen, Schulklassen, die Interesse an Aufklärung haben, sollten sich mit der Polizei-Inspektion Feldkirchen in Verbindung setzen. (Tel. 059133-2200)
In der kommenden WOCHE beschäftigen wir uns mit dem Thema Cybermobbing.
--------------------

Internet Basisschutz

• Firewall, Virenschutz
• Software immer aktualisieren – regelmäßige Updates
• Sichern: Festplatte, USB-Stick, NAS, Cloud und dergleichen
• Brain.exe: Sprich Gehirn einschalten und mitdenken
Internet ist neutral und eine Chance. Doch wie gehen wir damit um?
Zwei bis drei Prozent aller User sind onlinesüchtig, sieben Prozent aller User sind suchtgefährdet.

Im Internet lauern viele Gefahren. Ein achtsamer Umgang wird daher allen Nutzern angeraten.
Herwig Röttl
Autor:

Isabella Frießnegg aus Feldkirchen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen