"Renne mit wehenden Fahnen voraus"

Marion Rothschopf, Geschäftsführerin der CMA Ossiach, kann in ihrer Position Musik mit dem Tourismus verbinden
2Bilder
  • Marion Rothschopf, Geschäftsführerin der CMA Ossiach, kann in ihrer Position Musik mit dem Tourismus verbinden
  • Foto: Friessnegg
  • hochgeladen von Isabella Frießnegg

OSSIACH (fri). Musik oder Tourismus? Zwischen diesen beiden Sparten schwankte der Berufswunsch von Marion Rothschopf lange Zeit hin und her. Sie entschied sich schließlich für den Tourismus und war sehr erfolgreich in dieser Branche. Seit 2009 schaut die berufliche Welt für die 40-jährige anders aus. Es gibt beides: Musik und Tourismus. Und das ist für die Geschäftsführerin der CMA Ossiach weit mehr als Beruf.

WOCHE: Welche Aufgabe hat die Carinthische Musikakademie?

Marion Rothschopf: "Wir sind die einzige Musikakademie Österreichs. Aller Anfang war schwer, denn jeder assoziiert mit dem Begriff 'Musikakademie' etwas anderes. Unser Haus steht Musikern aller Kategorien offen. Es finden Seminare statt, Proben werden durchgeführt oder CD's aufgenommen. Vom kleinen Chor bis hin zum großen Orchester finden alle die passende Infrastruktur vor. Wir haben die geeigneten Räume und das nötige Instrumentarium im Haus."

Was bedeutet Ihnen Ihr Job?
Rothschopf: "Für mich ist mit der Aufgabe in der CMA so etwas wie ein Traum in Erfüllung gegangen. Ich möchte Berufliches nicht vom Privaten trennen müssen. Die Musik und die tägliche Auseinandersetzung damit erfordert, dass man sich öffnet, dass man bereit ist sich auf Neues einzulassen."

Hat der Beruf Ihr Leben verändert?

Rothschopf: "Ganz sicher sogar. Ich lerne jeden Tag dazu, werde täglich aufs Neue überrascht. Das Schöne ist, wenn man die Möglichkeit hat völlig unterschiedliche kreative Bereiche in eine Beziehung zueinander zu setzen. Vor einigen Jahren fand der Bundewettbewerb der Floristen bei uns im Haus statt. Wir haben uns überlegt wie wir das musikalische mit dem floralen Element verbinden können. Die Ergebnisse waren großartig und äußerst beeindruckend. Das setzt natürlich voraus, dass ich offen für alles bin und ohne Vorbehalt auf Kommendes zugehe. Das würde ich mir auch von den Menschen im Ort erhoffen."

Welche Rolle spielt Musik in Ihrem Leben?

Rothschopf: "Ich bin mit Musik aufgewachsen, spiele selbst Klarinette und bin total begeistert, dass ich nun meine beiden Leidenschaften - Musik und Tourismus - miteinander verbinden kann. Ich bin Netzwerkerin und muss dafür sorgen, dass wir gut positioniert sind. Wir haben einen tollen Standort und unsere Gäste wissen das zu schätzen. Musik liegt im Haus ständig in der Luft und ich möchte diese Töne nicht missen müssen."

Zur Person
Marion Rothschopf
Geboren: 25.06.1975
Tourismusmanagerin
Seit 2009 Geschäftsführerin der CMA Ossiach
Lebt in Rangersdorf im Mölltal

Marion Rothschopf, Geschäftsführerin der CMA Ossiach, kann in ihrer Position Musik mit dem Tourismus verbinden
Autor:

Isabella Frießnegg aus Feldkirchen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.