Steindorfer Moorteufel feiern Jubiläum

15Bilder

Vor 20 Jahren wurde die Brauchtumsgruppe "Steindorfer Moorteufel" gegründet, und genau vor 10 Jahren wurde der erste Krampuslauf in Ossiach veranstaltet.

Die Kindertage

Im November 1997 kamen einige Steindorfer Burschen auf die Idee, den Krampus- und Perchtenbrauch in der Gemeinde wieder aufleben zu lassen. "Die „Perchtengemeinschaft Steindorf“ war gegründet, allerdings wurde die Gemeinschaft noch nicht als Verein registriert. Da aber zu dieser Zeit kein einziges Mitglied weder Fell noch Glocke geschweige denn eine Maske hatte, waren zur Realisierung Ideenreichtum und Improvisationstalent gefragt", erklärt Obmann Georg Rossmann.
"Masken wurden von allerorts ausgeliehen, Schaffelle, die eigentlich als Bettvorleger dienten, wurden kurzerhand in einigermaßen taugliche Perchtenfelle umfunktioniert, und die nötigen Glocken bekam man bei den umliegenden Bauernhöfen zur Verfügung gestellt".

Die Vereinsgründung

Nach den ersten erfolgreichen Jahren war es nun an der Zeit, die doch eher lockere Gemeinschaft vereinsmäßig zu organisieren. Daraufhin wurde die „Perchtengruppe Steindorf“ ins Leben gerufen. Gründungsväter des 15 Mitglieder zählenden Vereins waren Werner Jersche und Franz Fischer sen.

Neue Ausstattung

Alle zwei Jahre erneuern die "Moorteufel" ihre komplette Ausrüstung. Da die Steindorfer großen Wert auf Individualität legen, nehmen sie schon mal Nadel und Faden in die Hand. "Wir machen vieles selbst. Damit ist auch sichergestellt, dass keine andere Gruppe mit der gleichen Ausrüstung auftritt." Wichtig ist den Steindorfern auch die richtige Bezeichnung. "Leider kennen viele Menschen den Unterschied zwischen Krampussen und Perchten nicht. Wir sind ganz klar Krampusse. Während nämlich Krampusse den Nikolaus begleiten und mit Kuhglocken und Ruten auftreten, haben Perchten Schellen und einen Rossschweif." Die Moorteufel nehmen jedes Jahr an vielen Krampusläufen in Kärnten teil und sind auch in anderen Bundesländern wie der Steiermark, Salzburg und Tirol anzutreffen.

Jubiläumslauf

"Bei unserem Jubiläums-Krampuslauf am 25. November gibt es heuer erstmals im beheizten Festzelt Live-Musik", so Rossmann, die Kärntner Party Band "Flashback" wird nach dem Lauf für Stimmung sorgen. 30 Gruppen aus Kärnten, Steiermark, Salzburg, Tirol und Deutschland mit über 400 Teilnehmern werden heuer wieder mit dabei sein, das Spektakel beginnt um 18 Uhr und es wird wieder entlang der Laufstrecke einige Labestationen geben. Der Eintritt ist frei, ins Festzelt darf man aber erst ab 18 Jahren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen