Faschings-Brauch
Steuerberger laden zum Bärentreiben ein

Die Jäger rund um Obmann Josef Rainer (3.v.l.) haben den Bären schon aufgespürt. Am 23. Februar wird er zum Dorfplatz getrieben.
2Bilder
  • Die Jäger rund um Obmann Josef Rainer (3.v.l.) haben den Bären schon aufgespürt. Am 23. Februar wird er zum Dorfplatz getrieben.
  • hochgeladen von Alfred Cernic

Am 23. Februar wird in Steuerberg wieder zum traditionellen Bärentreiben und Feitelbegraben geladen.

STEUERBERG (ac). Alle fünf Jahre findet eines der größten Faschings-Spektakel Kärntens in Steuerberg statt. Gemeint ist das „Bärentreiben und Feitelbegraben“, das auch heuer wieder tausende Zuschauer anlocken wird.

Ganze Gemeinde ist dabei

Am Faschingssonntag, 23. Februar, ist dabei wieder der gesamte Ort auf den Beinen, denn alle Vereine sind in das traditionelle Treiben eingebunden. „Über 200 Akteure sind mit dabei“, verrät der Obmann des Kulturvereins Steuerberg, Josef Rainer. Alle Vereine der Gemeinde nehmen am Festzug, der beim Tenniscafé um 13 Uhr beginnt und bis zum Dorfplatz führt, teil. Den eigentlichen Höhepunkt bildet die Jagd auf den Bären. „Der Bär verschanzt sich auf der Flucht in einer Strohhütte, die dann vom „Wachsenberger Pepe“ in böser Absicht angezündet wird. Der Bär flieht aus der brennenden Hütte und wird von den Jägern erlegt.

Seit 100 Jahren wird Brauchtum gelebt

Zu den weiteren Programmpunkten des Bärentreibens, das Anfang der 1920er Jahre zum ersten Mal stattgefunden hat, gehören das "Feitel-Begraben", der „Festzug“, die „Faschingshochzeit“, das „Faschingsbauen“ und das „Brecheln“.
------------------

Der Ablauf

Die Hexen kehren das Land für den beginnenden Frühling frei, ihnen folgen der „Wachsenberger Pepe“, ein einfältiger, lustiger Außenseiter und die Kindergruppe. Die „Kleine Garde“ gibt das Geleit für die Ehrengäste. Es folgen die Akteure, die alte bäuerliche Handwerkskunst und traditionelle Zünfte darstellen. Die „Brechlmutter“ leitet die Gruppe der bäuerlichen Kunst rund um das Weben, das Spinnen und den Flachsanbau an. Das „Futtermandl“ geht dem „Ochsengespann“ voran. Die Ochsen landen schließlich beim Fleischer und letztendlich im Kochtopf.

Infos
Datum:
23. Februar, Faschingssonntag
Beginn: 13 Uhr, Treffpunkt Festzug, Sammelplatz-Parkplatz Tenniscafe, Umzug zum Dorfplatz (Kulturhaus)
Regiebeitrag: 5 Euro

Die Jäger rund um Obmann Josef Rainer (3.v.l.) haben den Bären schon aufgespürt. Am 23. Februar wird er zum Dorfplatz getrieben.
Autor:

Alfred Cernic aus Feldkirchen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen