WOCHE-Leser helfen Ärmsten der Armen!

Tausend Stück solcher Fahrräder aus Sambia sollen gespendet werden – helfen Sie bitte mit
2Bilder
  • Tausend Stück solcher Fahrräder aus Sambia sollen gespendet werden – helfen Sie bitte mit
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Vanessa Pichler

Allein in Kärnten das Geld für die Anschaffung von 1.000 (!) Fahrräder zu sammeln, lautet das Ziel des katholischen Hilfswerks „Miva“. Tausend Fahrräder, die afrikanische Katecheten dringend benötigen – jene hilfreichen Geister, die den Missionaren bei ihrer Tätigkeit zur Seite stehen.
Josef Kopeinig, Chef des Bildungshauses Sodalitas in Tainach, wurde von Bischof Alois Schwarz beauftragt, sich der „Miva“ und damit der Hilfe für den „Problemkontinent“ Afrika anzunehmen. Kärnten solle ein Vorzeigebundesland werden. „Ein Fahrrad entspricht dem Monatsgehalt eines Katecheten. Nur mit einem solchen stabilen Zweirad ausgerüstet können sie Hilfe in entlegenste Regionen bringen.“

„Waffenräder“ aus Sambia
Erzeugt werden die Waffenräder-ähnlichen Zweiräder in Sambia, die (niedrigen) Kosten betragen 95 Euro je Rad. Vom Sambia aus werden die Räder mit den extrabreiten Reifen nach Äthopien, Malawi und Kenia geliefert. Bezahlt werden diese von der Miva Kärnten.

„Moralisch schuldig“
Der Miva-Verantwortliche für Kärnten betont, wie wichtig die Hilfe der Missionare für die Betroffenen ist: „Wir sind es moralisch schuldig, den Ärmsten zu helfen.“ Missionare leisteten Hilfe zur Selbsthilfe. Kopeinig selbst war bereits mehrere Male in Afrika und fünf Mal in Indien: „Ich bin infiziert vom Virus der Tätigkeit als Missionar“, gesteht er. Mitte Oktober beim Missionarssonntag wird dann „abgerechnet“.

Zur Sache:
Kopeinig hofft, das hochgesteckte Ziel – 1.000 Fahhrräder – mit Unterstützung der WOCHE-Leserfamilie erreichen zu können. „500 Räder sind bereits finanziert.“ Die rund 50.000 Euro, die noch fehlen, sollen durch eine Erlagschein-Aktion aufgebracht werden.

Nächste Woche wird ein Erlagschein der WOCHE beiliegen. Sie können aber bereits helfen:
Slowenische Missionskanzlei, Kontonummer 0000-137224, BLZ 20706 (Ktn. Sparkasse).

Autor: Uwe Sommersguter

Tausend Stück solcher Fahrräder aus Sambia sollen gespendet werden – helfen Sie bitte mit
Mit missionarischem Eifer bemüht sich Josef Kopeinig um Hilfe für Katecheten in Afrika

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen