Zimmer, Küche & Kabinett

Die beiden Künstlerinnen Sakae Ozawa (li.) und Elisabeth Wedenig haben sich beim Studium in Wien kennengelernt
5Bilder
  • Die beiden Künstlerinnen Sakae Ozawa (li.) und Elisabeth Wedenig haben sich beim Studium in Wien kennengelernt
  • Foto: Friessnegg
  • hochgeladen von Isabella Frießnegg

FRIEDLACH (fri). Vor zwei Jahren hat die Künstlerin Elisabeth Wedenig ihr Atelier, das an das Wohnhaus in Friedlach angrenzt, eröffnet. "Der Raum ist sehr schön geworden und ich wollte ihn auch anderen Menschen zugänglich machen", sagt Wedenig. "Darum lade ich nun jedes Jahr eine Künstlerin ein, die dann gemeinsam mit mir eine Ausstellung gestaltet."

Viele Erinnerungen

Das Atelier verbindet die 37-Jährige aber auch mit nostalgischen Erinnerungen. "Ursprünglich stand das Haus meiner Großeltern an dieser Stelle und wurde 'Haaskeusche' genannt. Dann wurde gleich daneben ein neues gebaut und das alte Gebäude abgerissen." Jahre später knüpft nun Wedenig an die Geschichte der Großeltern an und nennt ihr Atelier "Haaskeusche".

Ausstellung für einen Tag

Heuer wird eine Künstlerin aus Japan, Sakae Ozawa, ihre Werke, die eben erst im Entstehen sind, präsentieren. Ozawa und Wedenig haben zusammen in Wien an der Universität der bildenden Künste studiert und gemeinsam mit drei weiteren Studienkollegen das Projekt "Zimmer.Küche.Kabinett" ins Leben gerufen. "Es war damals sehr schwierig als junger Künstler eine Ausstellung zu organisieren. Also haben wir leer stehende Räume gesucht und einen Abend lang unsere Werke gezeigt", erklärt die Künstlerin. "Wir sind sogar auf Tour gegangen und waren damit in Berlin."

Zum Jubiläum

Zum 10-jährigen Jubiläum von Zimmer.Küche.Kabinett gibt es nun in der Garage eine Parallel-Ausstellung. "Ich hoffe, dass alle Künstler da sein werden", sagt Elisabeth Wedenig.
Ausstellungen von Elisabeth Wedenig gab es unter anderem bereits in Wien, Berlin, Paris, London, Washington, Budapest, Bratislava, Prag, Feldkirchen, St. Veit.

Vernissage: Freitag, 30. Juni, 19 Uhr
Öffnungszeiten: Samstag, 1., und Sonntag, 2. Juli, jeweils von 16 bis 20 Uhr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen