WOCHE-Weltpremiere!

9Bilder

WOCHE-Leser als Auto-Paparazzi! Kärntner stießen in Death Valley auf unveröffentlichte Mercedes-Modelle.

Das Leben schreibt die besten Geschichten! Statt in die Türkei verschlug es die HAK-Feldkirchen-Maturanten Mathias Stippernitz, Markus Jenul und Ralph Vielgut samt den USA-Experten Walter Vielgut und Wolfgang Kirisits diesen Sommer nach Kalifornien. Auf ihrem Weg von Las Vegas an die Küste wurden die Fünf mitten im berüchtigten Death Valley zufällig Augenzeugen streng geheimer Autotests von Mercedes. Wolfgang Kirisits: „Als Autofan hab ich sofort erkannt, dass es sich hierbei um sogenannte Erlkönige handelt. Wir haben uns den abgepickten Autos lange Zeit an die Fersen geheftet.“
Bei den streng geheimen Autos handelte sich um den Mercedes CLS und den neuen SLK. Während der CLS vor wenigen Tagen via Internet (auch ungewollt!) seine Weltpremiere feierte, gibt es vom SLK offiziell noch keine Fotos. Bis jetzt: Die „Erlkönig“-Bilder, die der Feldkirchner Hauptschullehrer Wolfgang Kirisits der WOCHE exklusiv zur Verfügung stellt, sind eine Weltpremiere. Kirisits: „Es war echt abenteuerlich. Sobald die Autos irgendwo standen, wurden sie sofort abgedeckt. Wir haben trotzdem ein paar brauchbare Bilder machen können.“ Finden wir auch ...

Von Florian Zuschlag

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen