Die Kelag bleibt ihrer Strategie weiter treu

Vorstand Hermann Egger setzt auf eine hohe Ausbildungsquote. Etwa 130 Lehrlinge werden bei der Kelag ausgebildet
  • Vorstand Hermann Egger setzt auf eine hohe Ausbildungsquote. Etwa 130 Lehrlinge werden bei der Kelag ausgebildet
  • Foto: Foto: Kelag
  • hochgeladen von Gerd Leitner

(gel). Die Zahlen können sich sehen lassen: Der Umsatz der Kelag kletterte im Jahr 2012 auf über zwei Milliarden Euro. Der Gewinn legte um vier Millionen auf 96 Millionen Euro zu. Vorstandsprecher Hermann Egger will auch im laufenden Geschäftsjahr ein ähnliches Ergebnis erzielen.

"Quote weiter steigern"
Der Strategie bleibt der Kärntner Ernergie-Versorger treu: "Wann immer es geht, nutzen wir erneuerbare Energie", so Egger. 48 Prozent betrage die derzeitige Quote. Zu verdanken ist dies dem hohen Einsatz von Wasserkraft - vor allem in der Stromerzeugung.
Auch in der Wärmeerzeugung ist es deklariertes Ziel, den Einsatz von Erdgas "konsequent zurückzufahren". 50 Prozent der von der Kelag erzeugten Wärme kommt derzeit aus erneuerbaren Energieträgern. Eggers Fazit: "Die Energiewende in Kärnten hätte keiner politischen Veränderung bedurft."
Für das laufende Geschäftsjahr hat man sich in der Kelag einiges vorgenommen: "Wir haben ein ehrgeiziges Budget", so Egger. Laufend sei man um die Optimierung von Prozessen bemüht. "Wir gehen davon aus, dass das Ergebnis heuer auf dem Niveau des letzten Jahres sein wird", so Egger.

Zur Sache:
Der Umsatz der Kelag stieg 2012 auf 2,007 Mrd. Euro (2011: 1,66 Mrd. Euro).

Der Jahresgewinn lag 2012 bei 96 Millionen Euro.

Die Kelag investierte - inklusive Instandhaltungen - 183 Mio. Euro. Für heuer sind 234 Mio. Euro budgetiert.

Autor:

Gerd Leitner aus St. Veit

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.