Krimi um brisanten Akt

Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen eines Akt, der vor vier Jahren im Büro Uwe Scheuch verschwunden sein soll
  • Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen eines Akt, der vor vier Jahren im Büro Uwe Scheuch verschwunden sein soll
  • hochgeladen von Gerd Leitner

Neuer Skandal in der Landesregierung: Diesmal geht es um einen Akt, der vor vier Jahren im Büro von Uwe Scheuch verschwunden sein soll. Nach neuen Hinweisen hat die Staatsanwaltschaft gleich zwei Verfahren eröffnet.

Vorwurf: Scheinfirma
Die Geschichte des Akts der Reihe nach: Am 16. September 2009 soll besagter Akt im Büro des damaligen Landeshauptmann-Stellvertreters Uwe Scheuch eingelangt sein. Seitdem hat sich offenbar niemand um die Angelegenheit gekümmert — und das, obwohl der Inhalt des Papiers ein handfester Skandal ist.
Es geht nämlich um den Verdacht der Untreue und des Amtsmissbrauchs. Diese Verdachtsmomente äußerte ein Vorgesetzter gegen einen Sachbearbeiter und wollte dienstrechtlich bei den Verantwortlichen abklären, ob Anzeige erstattet wird. Die Anfrage blieb bis heute unbeantwortet.

Ermittlungen eingeleitet
Eine Anzeige gegen den Sachbearbeiter ist vor wenigen Wochen doch bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt eingetroffen. "Dieser soll über eine Scheinfirmenkonstruktion, die er selbst gegründet hat, Gelder überwiesen haben, für die keine entsprechende Leistung erbracht wurde", heißt es da. "Das Ermittlungsverfahren wurde nach Einlangen der Anzeige eingeleitet", bestätigt die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Gabriele Lutschounig.

Akt vernichtet?
Die Staatsanwaltschaft ermittelt aber nicht nur gegen den Sachbearbeiter, der sich bereichert haben soll. Sie will auch klären, wohin der Akt verschwunden ist, oder ob er sogar zerstört wurde ...
"Es kommen mehrere Personen für die Tat in Betracht", erklärt Sprecherin Lutschounig. Die Staatsanwaltschaft erhofft sich durch weitere Zeugeneinvernahmen den oder die Verdächtigen dingfest zu machen. Ob Uwe Scheuch als Zeuge aussagen muss, steht noch nicht fest.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen