Meinung: Die Wende selbst als einziger Höhepunkt

Man muss es wohl als kalendarische Schicksalsironie bezeichnen, wenn sich die Kärntner Landtagswahl just am Rosenmontag erstmals jährt. Während die lustigste aller fünf Kärntner Jahreszeiten ihrem pointierten Höhepunkt entgegentaumelt, macht sich unter Beobachtern, Kritikern und Wählern post-humoristische Katerstimmung breit. Schließlich ist den sogenannten Wende-Regierern in diesen zwölf Monaten erst ein richtiger Höhepunkt geglückt – und das war die Wende selbst. Für die der Wähler bekanntlich eigenmächtig sorgte. Freilich beteuern die angesprochenen Würdenträger und andere Berufene, dass sie vieles erreicht haben. Am einen oder anderen Rädchen haben sie auch tatsächlich gedreht. Von der Aufbruchstimmung, die Kärnten vor einem Jahr durchflutete, ist allerdings wenig übrig. Sie macht Platz für wachsende Ungeduld – und das ist mehr als nur ein Marketing-Problem der Handelnden. Den aktuellen Bedrohungen – von Hypo bis Arbeitsmarkt – steht kein glaubwürdig mitreißendes Ausmaß an optimistischer Perspektive gegenüber. Auch wenn diese Probleme großteils der Vorgänger-Regierung oder internationalen Entwicklungen geschuldet sind: Einige Kärntner Sorgen verlangen nach Antworten. Und das, bevor die Gemeinderatswahl nach der heute beginnenden Fastenzeit ihre lähmenden Schatten vorauswirft.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen