"Unser Wunsch wäre zweiter Kreisverkehr"

Gegenüber der Abbiegung Richtung Haiden kommt die Zufahrt zum Krankenhaus Waiern
  • Gegenüber der Abbiegung Richtung Haiden kommt die Zufahrt zum Krankenhaus Waiern
  • hochgeladen von Alexander Wabnig

FELDKIRCHEN. "2014 wird ein Tiefbaujahr", bringt es Feldkirchens Bürgermeister Robert Strießnig auf den Punkt. Rund 80 Prozent der Investitionen fließen dieses Jahr in die Tiebelstädter Straßen sowie den Ausbau der Tiebel.

Startschuss Gurktaler Straße

Ein großer Teil – insgesamt rund 2 Millionen Euro – wird dabei in den Kreisverkehr sowie den Ausbau der Gurktaler Straße investiert. "Hier fällt heuer mit der Verlegung der Gurktaler Straße der Startschuss", so Strießnig. So wird diese künftig über das Dulle-Areal entlang der Tiebel führen und in den Kreisverkehr münden. "Die Vorarbeiten werden mit dem Abbruch des Dullegebäudes im Frühjahr durchgeführt", erklärt der Stadtchef. Alleine die Gurktaler Straße neu schlägt mit 1,4 Mio. Euro zu Buche.

Zufahrt Krankenhaus

Ein weiteres bedeutendes Projekt ist die neue Zufahrt zum Krankenhaus Waiern von der B93 Gurktaler Bundesstraße kommend. "Es ist unumgänglich, dass wir diese zweite Zufahrt noch heuer zustande bringen", verweist Strießnig auf die Dringlichkeit dieses Projektes. "Die Diakonie plant ja den Neubau der Großküche. Ein Standort dafür wäre Waiern. Die neue Zufahrt ist deshalb enorm wichtig." Kostenpunkt: 250.000 Euro.
Geplant ist die neue Straße — zweispurig und mit Gehweg — direkt gegenüber der Abfahrt Goggauseestraße. Der Stadtgemeinde schwebt an dieser Stelle ein zweiter Kreisverkehr vor. "Ein solcher ist unser Wunsch, jedoch aufgrund der finanziellen Situation des Landes eher unwahrscheinlich", meint der Bürgermeister, der aber hinzufügt: "Sollte es aber in fünf oder mehr Jahren doch soweit sein, würden wir uns freuen."
Insgesamt werden 2014 rund 2,5 Mio. Euro in die Tiebelstädter Straßen investiert (weitere Projekte links im "Zur Sache").

Hochwasserschutz
"Ein Riesenprojekt ist der lineare Ausbau der Tiebel in der Stadt, welcher sich durch verschiedene Genehmigungen etwas verzögert. 2014 wollen wir aber damit beginnen", betont Strießnig, der auch am Projekt Tiebelpark festhält. "Auch wenn die Landesausstellung und damit verbunden ein Großteil der Förderung wegfällt, wird der Tiebelpark weiterverfolgt."
Weiters 2014: Umrüstung auf LED-Beleuchtung.

Investitionen in die Feuerwehren
"Der Feuerwehrbereich, in den wir immer wieder ansehnliche Summen investieren, ist uns ein großes Anliegen", so Bgm. Robert Strießnig. Nach Sanierungen etlicher Rüsthäuser in den vergangenen Jahren wird auch 2014 wieder in die Florianis investiert. So werden die Wehren in Waiern und Tschwarzen mit neuen Fahrzeugen ausgestattet. Kostenbeteiligung der Stadtgemeinde: 110.000 Euro.
Zudem wird das Rüsthaus St. Ulrich um 80.000 Euro thermisch saniert.

ZUR SACHE

Das wohl größte Projekt Feldkirchens für 2014 ist der Kreisverkehr beim Milesikreuz mitsamt der Verlegung der Gurktaler Straße.
Letztere schlägt mit 1,4 Millionen Euro zu Buche.
Anteil der Stadtgemeinde am Kreisverkehr selbst: 600.000 Euro.

Weitere Straßenprojekte 2014:

Neue Zufahrt Krankenhaus Waiern: Kosten: 250.000 Euro

Lemisch-Straße: Sanierung um 150.000 Euro

Körausweg: Brücke (120.00 Euro)

Hügelweg: Fertigstellung (90.000)

Maltschacher See: Sanierung Zufahrt Campingbad (80.000 Euro)

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen