Bogensport erlebt großen Zuspruch

Johann Uschounig wirbt bereits für die österreichische Staatsmeisterschaft in Klagenfurt
  • Johann Uschounig wirbt bereits für die österreichische Staatsmeisterschaft in Klagenfurt
  • Foto: David
  • hochgeladen von Erich Hober

GALLIZIEN. Durch Zufall oder weil sein Sohn Daniel den Bogensport ausübte bzw. ausübt kam Johann Uschounig mit diesem Sport in Kontakt. Seit 2010 ist er Präsident des Kärntner Bogensportverbandes und darf sich glücklich schätzen. Denn diese Sportart erlebt einen Zuspruch, den man nicht vermuten würde. "Wir haben derzeit in Kärnten rund 700 Bogenschützen, die mit Lizenz an Turnieren teilnehmen. Weiters zirka 3.000, die diesen Sport hobbymäßig ausüben", freut sich Uschounig über den Umstand, dass diese Randsportart derart boomt.
Warum Bogensport in den letzten Jahren einen derart hohen Zulauf erfuhr, kann er nicht beantworten. "Ganz ehrlich? Ich weiß es nicht. Vielleicht auch durch die Schnuppertrainings der Schulen. Vor allem in der neuen Trainingshalle im Sportpark Klagenfurt ist das Interesse groß. Zuletzt beim Wintersportschnuppern kamen so viele Interessierte, dass wir es kaum noch bewältigen konnten", sagt Uschounig.

Da geht was weiter

Auch bei der Anzahl der Vereine ist ein Hoch zu verzeichnen. "Als ich angefangen habe, gab es im Verband sieben Vereine. Heute haben wir 16", sagt der Präsident. Das jüngste Mitglied ist ein neuer Verein in Liebenfels. "Zumindest ist dieser in Planung", merkt Uschounig an und verrät positiv kopfschüttelnd: "Der VSC Viktring nimmt schon keine neuen Mitglieder mehr auf. Der Verein stößt an seine Grenzen. Mittlerweile steht die Überlegung an, einen weiteren Verein in Klagenfurt zu gründen, um dem Zulauf gerecht zu werden. Allerdings muss das in einem seriösen Rahmen passieren. Nur halbe Sachen machen keinen Sinn", stellt Uschounig klar.

30 Jahre KBSV

So gesehen hat Uschounig doppelten Grund zur Freude. Denn neben dem Zulauf feiert der Verband 2014 sein 30-jähriges Bestehen. Einen sportlichen Festakt darf der KBSV am kommenden Wochenende feiern. Vom 14. bis 16. März findet im Sportpark Klagenfurt die österreichische Staatsmeisterscahft und die österreichische Meisterschaft statt. Austragende Vereine sind der KBSV, VSC Viktring und BSV Hof.
Damit gastiert die Staatsmeisterschaft binnen weniger Jahre wieder in Klagenfurt. "Das ist ein Zeichen dafür, dass wir die letzte Austragung sehr gut abgewickelt haben", meint Uschounig.
Am 12. Juli gastiert der CEC-Cup im Wörthersee Stadion. "Es wird im Stadionoval geschossen", so Uschounig und: "Der CEC Cup ist so etwas wie eine mitteleuropäische Europameisterschaft. Dieser Cup wird in Österreich, Italien, Slowenien, Kroatien, Ungarn und Serbien ausgetragen."

Der KBSV
Der Vorstand des Kärntner Bogensportverbandes setzt sich aus folgenden Personen zusammen: Johann Uschounig (Präsident), Erwin Rebernig (Vizepräsident), Hannes Wolf (Sportwart), Adalbert Aichmann (Jugendkoordinator).
Mitgliedsvereine: BSV Althofen, BSV Döbriach, ARBÖ ASKÖ Bogensport Friesach, BSV Hof, BSK Kelag, Lavanttaler Bogenschützen, BSV Luscha Alm, 1. Kärntner BSV Pörtschach, ASKÖ SGS Spittal, BSV Steinfeld, Sportbogenschützenverein Treffen, BSC Velden, VAS Villach, Viktringer Sportclub, BSC Wörthersee und bald auch Liebenfels.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen