Meister im dritten Anlauf?

Das Team aus Sirnitz mit Trainer Michael Bedermann (re. hi.)
  • Das Team aus Sirnitz mit Trainer Michael Bedermann (re. hi.)
  • hochgeladen von Willi Mayer

Die Fußballerinnen aus Sirnitz liegen zur Halbzeit der Meisterschaft auf dem zweiten Tabellenplatz. Es fehlt lediglich ein Zähler auf den Ersten. Daher nennt Trainer Michael Biedermann das klare Saisonziel: "Wir alle im Team wollen dieses Jahr den Sack zumachen und Erster werden." Die nötige Erfahrung im Titelrennen hat die Elf um Kapitänin Martin Wernig bereits gesammelt. In den vergangenen beiden Jahren verpasste Sirnitz denkbar knapp den Aufstieg in die Kärntner Liga und musste sich jeweils mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Aus diesen Niederlagen hat das Team gelernt und geht nun gestärkt in die Rückrunde.

Variable Taktik
Trainer Biedermann setzt im Titelrennen auf eine je nach Gegner individuelle Taktik: "St. Jakob spielt defensiv stark, Spittal hingegen sehr offensiv. Daher stelle ich meine Mannschaft entsprechend darauf ein." Entscheidend im Titelkampf werden die beiden direkten Duelle gegen St. Jakob im Rosental werden. Bei zwei Siegen ist den Sirnitzern der Titel nicht mehr zu nehmen.

Vorbereitung
Sirnitz hatte nur ein Monat Winterpause und begann früh mit der Vorbereitung auf die Rückrunde. Auch ein Trainingslager in Kroatien stand am Trainingsplan. "Der Fokus lag im Konterspiel, Ballannahme, Schnelligkeit sowie Koordination. Nun stehen wir gut da", gibt sich der Trainer zuversichtlich. Außerdem konnten im Winter neue Sponsoren gefunden werden und das Team wird mit neuen Dressen auflaufen. Einziger Wermutstropfen ist für Biedermann, dass zwei seiner Stammkräfte verletzungsbedingt länger ausfallen werden.

Viele Jahre im Verein
Für das Damenteam spricht auch die langjährige Treue der Spielerinnen zu ihrem Verein. Viele haben bei Sirnitz mit dem Fußball begonnen und sind immer noch in der Mannschaft. Erstes Heimspiel ist am 5. April um 15.30 Uhr.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen