Eishockey
Nach der Saison ist vor der Saison

Auf die erfolgreiche Saison: Brauunion-Gebietsleiter Peter Tengg (hinten 3.v.li.) stellte sich mit einem Fass Bier ein
13Bilder
  • Auf die erfolgreiche Saison: Brauunion-Gebietsleiter Peter Tengg (hinten 3.v.li.) stellte sich mit einem Fass Bier ein
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Isabella Frießnegg

Zum vierten Mal in Folge holt sich der ESC RegYou Steindorf in der AHC Division 1 den Titel.

STEINDORF (fri). Die Cracks des ESC RegYou Steindorf dürfen sich über einen weiteren Meistertitel freuen. Nach der anfangs durchwachsenen Saison war der Jubel am Schluss groß.
"Die Mannschaft hat sich heuer zum vierten Mal in Folge den Titel geholt. Das zeigt, dass hier ein Team am Werk ist, wo einfach alles stimmt", freut sich der sportliche Leiter des ESC, Armin Ratz, über den Erfolg.

Richtung stimmt

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge trafen sich Mannschafts- und Nachwuchsspieler beim Urbani Wirt zum Saisonausklang. Mit Marco Pewal und Georg Michenthaler verabschieden sich zwei Routiniers vom Team. "Beide waren Stützen, die maßgeblich zum Erfolg beigetragen haben", so Ratz. Dennoch blicken die Steindorfer nach vorne, haben bereits die nächste Saison im Augenwinkel. Mit Markus Pöck soll das Team im kommenden September erneut um den Titel kämpfen.

Mannschaft verjüngt

Auf der Trainerbank nehmen erneut Oliver Oberrauner und Michael Mayer Platz. "Wir wollen die Mannschaft mit jungen VSV-Spielern ein wenig verjüngen. Zudem konnten wir Markus Pöck, der bisher in dieser Liga für Völkermarkt gespielt hat, für den ESC gewinnen." Ratz betont, dass das Niveau von Jahr zu Jahr steigt und man alles tun müsse, um mit der Entwicklung Schritt zu halten. "Der Übergang zu höheren Ligen ist mittlerweile fließend. Alle Spieler sind gut ausgebildet und zeigen hochklassiges Eishockey. Damit bleibt es auch für die Zuschauer meist bis zum Schlusspfiff spannend."
Veränderungen im Meisterschaftsmodus könnte es in naher Zukunft geben. "Die Vereine sprechen sich für eine Erweiterung aus. Das wird jetzt von Verband, der letztendlich auch die endgültige Entscheidung trifft, verhandelt."

Ehrungen für Spieler

Seiner erfolgreichen Mannschaft persönlich zu gratulieren ließ sich auch der Steindorfer Bürgermeister Georg Kavalar nicht nehmen. Er überreichte einigen verdienten Spielern persönlich Ehrungen und verabschiedete Pewal und Michenthaler.
Die Funktionäre bedankten sich schließlich auch bei allen ehrenamtlichen Helfern, den Sponsoren und der Gemeinde für die Unterstützung, ohne die der Betrieb nicht aufrechterhalten werden könnte.

Zwei Meistertitel für den Nachwuchs

Nicht nur die Kampf-Mannschaft des ESC RegYou Steindorf darf sich Meister nennen. Die Eishockey-Kids machen es ihren Vorbildern nach und holen gleich zwei Titel nach Steindorf. Sowohl die U12 als auch die U14 holte sich den Kärntner Meistertitel.
"Wir nehmen die Nachwuchsarbeit sehr ernst und sind bemüht viele Kinder und Jugendliche zum Eishockey zu motivieren", sagt der sportliche Leiter des ESC RegYou Steindorf Armin Ratz. "Gut ausgebildete Nachwuchsspieler sind später auch für Mannschaften in höheren Ligen enorm wichtig."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen