Snowboard EC
Snowboard-Europacup auf der Simonhöhe

Alex Payer will beim Europacuprennen auf der Simonhöhe voll punkten
  • Alex Payer will beim Europacuprennen auf der Simonhöhe voll punkten
  • Foto: Quendler
  • hochgeladen von bernhard knes

Die Simonhöhe ist im Jänner Austragungsort für den Snowbord-Europacup. Aus Kärnten Sicht sind sämtliche aktive Weltcup-Boarder dabei.

ST. URBAN. Am 16. und 17. Jänner 2021 messen sich internationale Snowboardprofis auf der Simonhöhe bei den Europacuprennen. „Es wird eines der Highlights im Sportlerjahr 2021“, freut sich auch Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser. Kaiser dankte auch den Sponsoren Kelag und Kärntner Sparkasse, die die Sportlerinnen und Sportler unterstützen, damit Höchstleistungen ermöglichen und das Sportland Kärnten ins Rampenlicht rücken.

Kärntner Boarder vertreten

An Kärntner Teilnehmern werden sich wohl alle aktiven Weltcupboarder beim Europacup auf der Simonhöhe einfinden, da an diesem Wochenende parallel kein Weltcup stattfindet. Daniela Ulbing, Sabine Schöffmann, Alex Payer auf seiner Heimatpiste, Fabian Obmann und Aron Juritz werden laut Landessportdirektor Arno Arthofer ihr Können unter Beweis stellen. Alle Kärntner haben das Potential wieder um den Sieg mitzufahren, Sabine hat im letzten Jahr einen wunderschönen Heimsieg feiern können. Für den St. Urbaner Alex Payer ist die Simonhöhe das „Wohnzimmer“, aber auch der Meiseldinger Fabian hat auf der Simonhöhe Snowboarden gelernt.

Zweiter Europacup

Schon im vergangenen Jahr fand erstmals ein Europacup auf der Simonhöhe statt. Internationale Snowboardrennen finden schon zum vierten Mal am Skiberg der Region Mittelkärnten statt. An Bewerben stehen zwei ParallelGiantSlaloms auf dem Programm. Ausgerichtet werden die Rennen mit zwei Qualifikationsläufen und die Finali der Besten 16 im KO-System. Im Auge behalten alle Organisatoren, Sponsoren und das Land die Covid-Situation, dementsprechend wird derzeit intensiv an den Auflagen gefeilt.

Sicherheit an erster Stelle

„Auch im Sport ist es ohne freiwillige Helfer nicht möglich, Veranstaltungen durchzuführen. Viele Menschen stellen sich aus Begeisterung in den Dienst der Sache und sind damit wesentlicher Teil unseres Sportlandes“, so Kaiser. Die Organisation des Europacuprennens erfolgt mit dem Schiklub St. Urban/ Simonhöhe unter Obmann Helmut Sonvilla. Als OK-Chef fungiert Werner Schöffmann. Auch das Land unterstützt die Veranstaltung, da auch Sicherheitsnetze, Startanlage, Zeitnehmung, Tore und Flaggen, Startnummern, die Siegerehrung, technische Delegierte der FIS bis hin zur Verpflegung benötig werden.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen