Tischtennis: St. Urban will an die Spitze!

<f>Robbie Privasnik</f>, Spielertrainer Janez Tomse und Patrik Sukic
8Bilder
  • <f>Robbie Privasnik</f>, Spielertrainer Janez Tomse und Patrik Sukic
  • Foto: Anna Schober
  • hochgeladen von Isabella Frießnegg

Seit 2006 wird in St. Urban vereinsmäßig Tischtennis gespielt. Aufstieg in Bundesliga wird angepeilt.
ST. URBAN (fri). Gegründet wurde der SV St. Urban/Tischtennis 2006 von Adi Koch und Siggi Frieser. "Mit einer Mannschaft in der 3. Klasse wurde begonnen und zahlreiche Kinder haben mit dem Training angefangen", sagt Vereinspräsident Oliver Teuffenbach.

Laufend Steigerungen

Nach ca. zwei Jahren Training mit den Kindern wurden zwei Nachwuchsmannschaften U11 ins Rennen um den Kärntner Meistertitel entsandt und prompt wurde der 1. Titel mit der Mannschaft geholt. Es folgten weitere Titel in allen Altersklassen und nach und nach wurden die Kinder in den Meisterschaftsbetrieb eingebunden.
"Schon früh spielten unsere größten Talente wie Alexandra Gütl, Alina Privasnik, Anna Rasse, Sarah Janesch und Robbie Privasnik auch österreichweit mit und zeigten ihr Können bei vielen Turnieren." Weitere Mannschaften wurden formiert und der Verein entwickelte sich stetig weiter.

Auf dem Weg zum Leistungssport

"Einige unserer jungen Spieler schafften den Schritt zum Leistungssport und trainierten unter Anleitung mit geschulten Trainern und entwickelten sich zu Spitzenspielern. Mit erst 15 Jahren spielte unser wohl größtes Talent, Robbie Privasnik (18), in Kärntens höchster Liga bei den Erwachsenen." Mittlerweile befindet sich Privasnik unter den besten Jugendlichen Österreichs, spielt in der 2. Bundesliga bei Baden und entwickelt sich ständig weiter.

Titel anvisiert

Mit der Verpflichtung des Spielertrainers Janez Tomse aus Laibach setzten die St. Urbaner den nächsten Schritt in Richtung Hochleistung und die Reise ging weiter. "Mit dem Vizelandes-Meistertitel 2018 wurde die letzte Saison abgeschlossen und für heuer wird definitiv der Titel anvisiert." Weitere fünf Mannschaften spielen in den verschiedenen Klassen in der Kärntner Meisterschaft. Mehrere Landes-Meistertitel wurden bereits an Land gezogen.
"Wir haben derzeit eine hochklassige Mannschaft in der Kärntner Liga, mit der wir heuer die Jagd auf den Titel machen werden und dann den Aufstieg in die 2. Bundesliga anpeilen", ist der Präsident zuversichtlich.

Ziel: Der Aufstieg in die 2. Bundesliga

"Seit mehr als zehn Jahren würde Kärnten nächstes Jahr wieder bei den Großen mitmischen und wir werden es auch schaffen", ist Vereinspräsident Oliver Teuffenbach überzeugt! "Finanziell ist es natürlich für unseren kleinen Verein eine Herausforderung. Immerhin beträgt die Lizenzgebühr 3.000 Euro. Jedoch werden wir versuchen neben unseren treuen Sponsoren, die uns von Anfang an begleiten, noch ein paar weitere dazuzubekommen." Mit Teamwork sollte das, so Teuffenbach, zu schaffen sein. "Genau das zeichnet uns seit Jahren aus."

Zum Verein

Vereinskontakt: Oliver Teuffenbach 0664/3070881
Kampfmannschaft: Robbie Privasnik (18), Sandro Bader (20), Patrik Sukic (22), Janez Tomse (Spielertrainer 31)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen