Über Kondition zum Erfolg

Martin Kopper

Roland Fischer übernahm vergangenen Sommer den Trainersessel von Günther Jordan beim Himmelberger Fußballteam.
Bereits seit 6. Jänner arbeitet der Trainer zwei Mal pro Woche mit seiner Mannschaft an der Kraft und Ausdauer: "Die Spieler wollten ihre Kondition verbessern, daher haben wir im Winter hart daran gearbeitet und sind einige Male die Berge hochgelaufen", so der Trainer über die richtige Einstellung seiner Spieler. Seit zwei Wochen wird nun auch wieder am Trainingsplatz mit dem Ball gearbeitet und drei Testspiele fanden am Kunstrasen in Glanegg statt.

Taktische Veränderung
Zusätzlich zum körperlichen Training stellte Fischer auch taktisch ein wenig um. 38 Gegentore in der Hinrunde waren Grund zum Handeln. In der Rückrunde wird Himmelberg mit zwei defensiven Mittelfeldspielern agieren, um die nötige Sicherheit in die Abwehr zu bringen.

Riesiger Kader
Um vom vorletzten Platz in der Tabelle weiter nach oben zu kommen, holte man in Himmelberg einige neue Spieler. Auf der Tormannposition kam Roland Gigacher von Feldkirchen. Weiters holte man Rene Albl und Stefan Klammer (beide Bodensdorf) sowie Thomas Legat und Manuel Prossegger (beide Pörtschach). Dazu wechselte mit Gwenger noch ein talentierter junger Spieler von Sirnitz nach Himmelberg. Dem gegenüber steht nur ein Abgang, Jakob Sulle ging nach Pörtschach.
"Ich bin stolz auf den Trainingseinsatz meines Teams. Die Freude der Spieler beim Training ist ein Wahnsinn", berichtet der Trainer über die neugewonnene Trainingsmoral und Fischer weiter: "Wir haben einen riesengroßen Kader und zur Zeit keine Verletzten."

Kleine Ziele
Angesprochen auf das Saisonziel will sich Fischer nicht festlegen: "Wir schauen von Spiel zu Spiel und ich freue mich über jeden Punkt in der Rückrunde". Mit Weitensfeld und Ferlach warten in den ersten beiden Runden gleich zwei starke Gegner aus den Top vier auf die Himmelberger.
Wird die derzeitige Stimmung auch in die Meisterschaftsspiele übertragen, so sind einige Punktegewinne in der Rückrunde zu erwarten.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen