Firmenkonkurse nahmen leicht ab

368 Unternehmen in Kärnten mussten in diesem Jahr Insolvenz anmelden
  • 368 Unternehmen in Kärnten mussten in diesem Jahr Insolvenz anmelden
  • Foto: Woche
  • hochgeladen von Isabella Frießnegg

368 Unternehmensinsolvenzen (196 eröffnete und 172 nicht eröffnete Verfahren) wurden im Jahr 2015 für Kärnten vom KSV1870 Klagenfurt gemeldet. „Das sind um 10 Fälle oder 2,6 % weniger Firmenzusammenbrüche als im Vergleichszeitraum des Vorjahres“, berichtet Barbara Wiesler-Hofer, Leiterin des KSV1870 Kärnten.
Im Österreichdurchschnitt liegt ein Gesamtrückgang von 5,5 % vor und nur das Bundesland Wien verzeichnet einen Zuwachs. Die Reihung nach Bundesländern nach Anzahl der Unternehmensinsolvenzen wird von Wien, Niederösterreich und der Steiermark angeführt, Kärnten liegt an 5. Stelle.

Branchenentwicklung

In Kärnten sind die am stärksten betroffenen Branchen die Bauwirtschaft, das Gastgewerbe und unternehmensbezogene Dienstleistungen. Das Bild verändert sich von Jahr zu Jahr höchstens marginal. Branchen mit vielen Unternehmen, wie Gastgewerbe und Dienstleistungen verzeichnen viele Pleiten. Aber aufgrund der großen absoluten Unternehmenszahl ist z. B. das Gastgewerbe niemals unter den Spitzenplätzen bei den Passiva. „Kombinationssieger“ hingegen ist sehr oft die Bauwirtschaft, die immer unter den Top Drei landet“, so Barbara Wiesler-Hofer. Im Bezirk war der abermalige Konkurs der Wigo SH GmbH mit 3,3 Millionen Euro Passiva und zehn betroffenen Arbeitnehmern der größte Insolvenzfall im Jahr 2015.

Autor:

Isabella Frießnegg aus Feldkirchen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.