Insolvenz-Statistik
Insolvenz-Statistik Feldkirchen: Steigerung bei Privatkonkursen

Insolvenz-Statistik 1. Quartal 2020 Bezirk Feldkirchen
  • Insolvenz-Statistik 1. Quartal 2020 Bezirk Feldkirchen
  • Foto: Pixabay/Ratfink1973
  • hochgeladen von Isabella Frießnegg

Der Kreditschutzverband 1870 veröffentlicht die Auswertung der Insolvenz-Statistiken für das erste Quartal 2020. Im Bezirk Feldkirchen sind Unternehmensinsolvenzen auf Vorjahresniveau bei den Privatkonkursen gibt es eine Steigerung.

BEZIRK FELDKIRCHEN. Im ersten Quartal 2020 (aktuelle Zahlen bis inklusive 31. März 2020) mussten im Bezirk Feldkirchen insgesamt drei Unternehmen Insolvenz anmelden. Die Unternehmensinsolvenzen sind auf Vorjahresniveau. Bei den Privatkonkursen sind die Insolvenzen auf elf Fälle gestiegen – ein Plus von 38 Prozent.

Unternehmensinsolvenzen

Im 1. Quartal 2020 wurde im Bezirk Feldkirchen ein Insolvenzverfahren eröffnet. Es handelt sich um das Konkursverfahren Baumeister Gailberger & Kristan Hoch- und Tiefbau GmbH, Feldkirchen, mit Verbindlichkeiten von rd. 860.000 Euro. Zusätzlich führten zwei weitere Insolvenzanträge mangels Vermögens der Schuldner nicht zu eröffneten Verfahren. In Summe sind drei Unternehmen insolvent. „Die Insolvenzen sind auf Vorjahresniveau“, berichtet Mag. Barbara Wiesler-Hofer, Leiterin des KSV1870 Kärnten. Die Insolvenzexpertin analysiert: "Die Abweisungen mangels kostendeckenden Vermögens sind gegenüber dem Vorjahr um einen Fall gestiegen und die Zahl der Eröffnungen ist gegenüber dem Vorjahr um einen Fall gesunken. Die Verbindlichkeiten von 860.000 Euro sind gegenüber dem Vorjahr um 31 Prozent gesunken."

Bezirke Rundblick: Feldkirchen liegt nicht im Kärnten Trend

Im Durchschnitt sind in Kärnten die Unternehmensinsolvenzen im 1. Quartal 2020 um rund 23 Prozent gesunken. Alle Bezirke mit Ausnahme von Feldkirchen, Klagenfurt/Klagenfurt Land und Wolfsberg (die Anzahl der Unternehmensinsolvenzen ist unverändert gegenüber dem Vorjahr) verzeichnen Rückgänge.

Resümee und Ausblick

Ein Ausblick auf das gesamte Kalenderjahr ist schon in normalen Zeiten nach nur einem Quartal nicht seriös möglich. Einen solchen Ausblick geben wir derzeit nur für das 2. Quartal: „Durch die nötige Umstellung der Gerichte und die rechtlichen Maßnahmen, die Schuldner signalisieren, dass sie mit ihren Anträgen zuwarten dürfen, werden dazu beitragen, dass vor allem Eigenanträge jetzt in die Zukunft geschoben werden. Zudem haben Finanz und Gesundheitskassen eine Form des Moratoriums auf Konkursanträge vorgesehen, sodass in näherer Zukunft diese Anträge ausbleiben werden. Das wird dazu führen, dass im 2. Quartal die Eröffnungen und die mangels Vermögens nicht eröffneten Verfahren sinken werden", so Wiesler-Hofer. "Zweifellos wird es noch in 2020 zu einem Aufholeffekt kommen und darüber hinaus zu einem Wachstum gegenüber 2019. Das Ausmaß lässt sich jedoch zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht seriös einschätzen und die Welle wird auch noch in das Jahr 2021 hineinreichen."

Privatkonkurse

Im 1. Quartal 2020 wurden im Bezirk Feldkirchen insgesamt elf Insolvenzverfahren über Privatpersonen eröffnet. Das bedeutet eine Steigerung um 38 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2019. „Was wir hier sehen, ist ein Nachholbedarf aus dem Vorjahr und für niemanden überraschend“, berichtet Mag. Barbara Wiesler-Hofer, Leiterin des KSV1870 Standortes Klagenfurt.

Verbindlichkeiten 3 Millionen Euro

„Die Verbindlichkeiten haben sich mehr als verdoppelt und betragen 3 Millionen Euro. „ Die Verbindlichkeiten wurden durch ein Großverfahren eines ehemaligen Unternehmers in die Höhe gepusht“, erklärt Barbara Wiesler-Hofer. Ein Blick auf die Struktur zeigt: Der Anteil der ehemaligen Unternehmer beträgt 45 Prozent. 64 Prozent gehen auf das Konto von Männern, bei 36 Prozent der Fälle sind Frauen betroffen.

Ausblick auf das Jahr 2020

Ein seriöser Ausblick auf das gesamte Jahr 2020 ist heute nicht möglich. Allenfalls ein Ausblick auf die nächsten drei bis vier Monate. "Die Zahlen der letzten drei Wochen zeigen ein nahezu völliges Einbrechen der Eröffnungen. Dies hat damit zu tun, dass Schuldenberatung im Bereich privater Schuldner weitgehend einen persönlichen Kontakt braucht und diese Kontakte vorübergehend sehr reduziert worden sind", erklärt Wiesler-Hofer. Auch die Justiz befindet sich derzeit in einem „Basismodus“. Das wird sich schrittweise verbessern. "Dennoch erwarten wir im zweiten Quartal deutlich weniger eröffnete Verfahren. Damit werden wir eine deutliche Delle in die Entwicklung der Fälle bekommen, die dann erst im Dritten und Vierten Quartal ausgeglichen werden kann."
Ob es im Bereich des Privatkonkurses zu einer Insolvenzwelle kommt, hängt derzeit weitgehend davon ab, wie schnell ein Normalniveau an wirtschaftlicher Aktivität und Beschäftigung wieder hergestellt werden kann. "Sollte dies tatsächlich zur Jahresmitte gelingen, dann wird sich das Insolvenzgeschehen 2020 im Bezirk Feldkirchen im Rahmen der Zahlen des Jahres 2019 bewegen (rund 30 Fälle)“, fasst Wiesler-Hofer ihre Einschätzung zusammen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
2 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen