Kärntner Exportoffensive auf der Messe in München

Am Kärnten-Stand in München: Klaus Kronlechner, Achill Rumpold, Meinrad Höfferer und Michael Scherz
  • Am Kärnten-Stand in München: Klaus Kronlechner, Achill Rumpold, Meinrad Höfferer und Michael Scherz
  • hochgeladen von Vanessa Pichler

„Warenexporte aus Kärnten im Wert von fünf Milliarden und ein Export-Überschuss von einer Milliarde Euro im letzten Jahr.“ – Mit sichtlichem Genuss zitiert Landesrat Achill Rumpold bei der Pressekonferenz am Kärnten-Stand der Internationalen Handwerksmesse in München die Zahlen.
Dass gerade Bayern wichtiger Handelpartner der heimischen Unternehmen ist, unterstreicht der Handelsdelegierte Michael Scherz. „Gerade die angepeilte Energiewende bietet gute Chancen für die Zulieferung“, sagt er.
Mit einem Exportplus rechnen auch die Kärntner Vertreter der Wirtschaft, Spartenobmann für Gewerbe und Handwerk Klaus Kronlechner und Chef der Außenhandelsstelle Meinrad Höfferer. Angesichts des hohen Niveaus seien aber zweistellige Steigerungsraten nicht mehr zu erwarten. „Wir gehen für heuer von einem fünfprozentigen Plus aus“, so Höfferer. Einen Beitrag dazu leisten die Unternehmer, die auf der Messe vertreten waren. Sie sind auch heuer wieder auf Erfolg eingestellt. „90 Prozent der Kärntner Aussteller nehmen Nachfolgeaufträge mit nach Hause“, weiß Rumpold.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen