Studien-Ergebnisse
Seit 1992 wird bei Hirsch Thermozell produziert

Harald Kogler ist Vorstand der Hirsch Servo AG.
3Bilder
  • Harald Kogler ist Vorstand der Hirsch Servo AG.
  • Foto: Hirsch Servo
  • hochgeladen von Isabella Frießnegg

Dämmstoffproduktion bei Hirsch Servo liegt über dem Niveau des Vorjahres.

GLANEGG (fri). Bei der Hirsch Servo AG in Glanegg wird das Ergebnis einer Studie, die sich mit der Nachhaltigkeit von EPS beschäftigt, begrüßt.

Lange erprobt

Das ifeu (Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg) und natureplus haben die gängigsten Dämmstoffe im Hinblick auf zukünftige Entsorgungswege der Dämmstoffe im Projekt „Ganzheitliche Bewertung von verschiedenen Dämmstoffalternativen“ bewertet. Dabei erzielte EPS (= Porozell, Styropor, airpop) bei Plattenanwendungen, wie z.B. im Wärmedämmverbundsystem, super Ergebnisse. „Kein anderer Dämmstoff verfügt aktuell – neben dem mechanischen Recycling, der thermischen Verwertung und dem physikalischen Recycling – über so viele funktionierende Verwertungs-Möglichkeiten wie EPS. EPS ist sowohl aus ökonomischer wie ökologischer Sicht eine perfekte Lösung", so Harald Kogler, HIRSCH Servo-Vorstand. „Zusätzlich ist er über Jahrzehnte erprobt und im Preis-Leistungsverhältnis unschlagbar.“ Die Hirsch Servo AG produziert Thermozell seit 1992 und beschäftigt sich auch mit der Verwertung von Alt-EPS. Seit Jahrzehnten wird die Rücknahme und anschließende Weiterverarbeitung von sauberen Baustellen-Verschnittresten durchgeführt.
---------------

Zur Sache

Aktuell liegt die Hirsch Servo AG in der Dämmstoff-Produktion über dem Niveau des Vorjahres, was auch mit dem milden Winter zu tun hat.
EPS = Expandierbares Polystyrol, besser bekannt unter unserem Markennamen Porozell oder auch unter dem Markennamen der BASF = Styropor.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen