Spatenstich für Fernwärme

Am vergangenen Montag fand beim Nockstadel in Ebene Reichenau der Spatenstich für das Fern- und Nahwärmewerk im Oberen Gurktal statt. Rund 500.000 Euro werden in das Werk investiert, das bereits im Dezember in Betrieb genommen wird. Angeschlossen werden das Kulturzentrum, das Gemeindeamt, fünf Wohnhäuser der Eisenbahner Siedlungsgenossenschaft, die Volksschule und einige private Wohnhäuser. Beim Spatenstich waren Bürgermeister Karl Lessiak, LAbg. Reinhart Rohr, LAbg. Jutta Arztmann, Bundesrat Karl Petritz sowie der Obmann der Genossenschaft Nahwärme Reiche-nau, Ewald Niederbichler.

Von SELINA STRASSER

Autor:

Peter Kowal aus Feldkirchen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.