Zufahrt nach Waiern mit Kreisverkehr entschärfen

3Bilder

POWIRTSCHACH (fri). Die Vorarbeiten für die neue Zufahrtsstraße zum Krankenhaus Waiern sind abgeschlossen und der Unterbau ist fertig. Eine optimale Einbindung in die B93, Gurktal Straße, wäre aus Sicht von Straßen- und Verkehrsreferent StR Herwig Röttl (SPÖ) sowie aller Mitglieder des Straßenausschusses eine Lösung mittels Kreisverkehr.

Einmalige Chance

"Wir haben jetzt die einmalige Chance im Zuge der laufenden Bauarbeiten gleich einen weiteren Kreisverkehr zu installieren", spricht sich Röttl klar für einen Kreisverkehr im Bereich des Kreuzungsbereichs B93, Gurktal Straße, und L80, Goggausee Straße, aus.
"Schon in der Vergangenheit hatten wir hier einige schwere Unfälle und durch die Zufahrt zum Krankenhaus und zur neuen Zentralküche in Waiern wird das Verkehrsaufkommen extrem erhöht. Immerhin werden dort täglich mehr als 4.500 Essen hergestellt und ausgeliefert. Damit steigt das Unfallrisiko enorm." Zustimmung würde auch von den Bürgermeister der angrenzenden Gemeinden kommen. "Gerade Verkehrsteilnehmer, die auf der Goggausee Straße unterwegs sind, wissen, dass es im Kreuzungsbereich oft zu brenzligen Situationen kommt."

Lage besichtigt

Im Zuge eines Lokalaugenscheins wurde der Bereich nun von LR Gerhard Köfer besichtigt. Er ließ sich dabei die Ausgangslage klar schildern und machte sich selbst ein Bild vom Verkehrsaufkommen. "Ich verstehe die Argumente und werde eine Möglichkeit suchen dieses Projekt im Landesbudget unterzubringen", so Köfer. "Möglicherweise könnten wir rund 200.000 Euro – aufgeteilt auf zwei Jahre – dazu beitragen."

Rund 450.000 Euro

Nach vorliegenden Plänen würde eine Lösung mit Kreisverkehr, die dafür notwendigen Grundstücke seien bereits gesichert, rund 450.000 Euro kosten. Das seien zwar, so StR Röttl und GR Daniel Schuss (Team Kärnten), um 200.000 Euro mehr als für die Linksabbieger-Variante, aber dieses Geld würde sinnvoll in die Sicherheit und ein vernünftiges Verkehrskonzept investiert werden.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen