06.11.2016, 11:33 Uhr

Musikverein Möchling-Klopeinersee und Kärntner Kapellmeister bilden sich fort

Ossiach: CMA Ossiach |

Vom 4. - 6. November 2016 fand in der Carinthischen Musikakademie Stift Ossiach das Modul 13 der „Fortbildung für Kapellmeister und Blasorchester“ statt. Sowohl die aktiven als auch die passiven Kapellmeister wurden von Pieter Jansen geschult, um ihre fachlichen Qualitäten sowie ihr musikalisches Verständnis als Kapellmeister zu verbessern. Das Schulungsorchester war der Musikverein Möchling Klopeiner See mit Kapellmeister Klaus Kniely.


Unter der Leitung des renommierten Orchesterdirigenten Pieter Jansen aus den Niederlanden arbeiteten die teilnehmenden Kapellmeister Jakob Ebner, Joachim Grader und Gerald Wallner mit dem Musikverein Möchling Klopeiner See, bestehend aus 40 MusikerInnen, als Schulungsorchester. Auch zahlreiche passive Zuhörer haben die Möglichkeit genutzt, den aktiven Dirigenten bei ihrer Arbeit auf die Finger zu blicken, das Geschehen im Kursorchester zu beobachten und für sich selbst Informationen und Wissenswertes mit nach Hause zu nehmen.
Insgesamt wurden an diesem Wochenende sechs Stücke erarbeitet. Eines davon war der Barbara-Marsch, eine Eigenkomposition von Kapellmeister Klaus Kniely, welchen er seiner Tochter Barbara widmet. Die im Jahr 2015 an Krebs erkrankte 6-Jährige gab ihm während ihrer erfolgreichen Therapie die Kraft und Inspiration für diesen Marsch. Über die Landesverbände erhalten den Barbara-Marsch alle österreichischen Musikkapellen und werden um freiwillige Spenden für die Kinderkrebshilfe gebeten. „Mit dieser Aktion möchte ich die Kinderkrebshilfe unterstützen und der Organisation für die Hilfe während dieser schweren Zeit danken“, so Klaus Kniely. Beim Konzert am Sonntag wurden außerdem die Stücke Frühjahrsparade, Explorations, Regio Falconis und Dakota zum Besten gegeben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.