12.03.2017, 14:17 Uhr

Tolle Erfolge für heimische Musikschüler beim Musikwettbewerb in Ossiach

Matthias Spendier und Tobias Wordl mit dem Musikschuldirektor Herbert Hipfl!
Ossiach: CMA Ossiach | Beim diesjährigen Musikwettbewerb prima la musica in Ossiach konnten 11 Talente der Musikschulen Wolfsberg, St.Stefan und St.Margarethen bemerkenswerte Erfolge erzielte. Dieser Kontest stellt quasi die musikalischen Landesmeisterschaften dar.

In der Wertungskategorie „Trompete-Solo“ erspielte Tobias Wordl (8 Jahre, Altersgruppe B) einen fabelhaften 1.Preis mit Auszeichnung, Matthias Spendier (12 Jahre, AG I) kann sich über einen sehr guten 1. Preis freuen. Beide Schüler werden von Musikschullehrer René Lackner betreut.

Besonders stark und sensationell war das Ergebnis in der Wertungskategorie „Querflöte-Solo“. Aus der Klasse Renate Formayer erspielte Marilena Koinig (10 Jahre, AG B) einen soliden 1.Preis.

Musikschulpädagogin Kathrin Weinberger entsandte gleich acht (!!!) Schüler aus ihrer Querflötenklasse nach Ossiach - im Vergleich zu 35 Teilnehmern aus ganz Kärnten eine hohe Anzahl. In der Altersgruppe B erreichten Anna Elisabeth Moll (9 Jahre) einen 1.Preis, Elisa Sophie Elbe (8 Jahre) einen 1.Preis mit Auszeichnung und Emma Kollmann (10 Jahre) ebenfalls einen 1.Preis mit Auszeichnung. In den Altersgruppen A und B stellt das Prädikat „1.Preis mit Auszeichnung“ die bestmögliche Bewertung dar.
Anna Maria Kienleitner (11 Jahre, AG I) wurde mit dem hervorragenden 1.Preis mit Berechtigung zur Teilnahme am Bundeswettbewerb ausgezeichnet. Dasselbe beeindruckende Ergebnis konnte Sophia Stürzenbecher (14 Jahre, AG II) erspielen. Laura Baumgartner (17 Jahre, AG III) konnte einen tollen 1.Preis für sich verbuchen. Elisa Stürzenbecher (16 Jahre) gelang in der anspruchsvollen Kategorie IIIplus ein beachtlicher 2.Preis. Sandra Tengg (19 Jahre, AG IVplus) wurde für ihre brillanten musikalischen Leistungen mit dem Prädikat 1.Preis mit Berechtigung zur Teilnahme am Bundeswettbewerb bewertet.

Der erwähnte Bundeswettbewerb wird Ende Mai in St.Pölten stattfinden. Bis dahin heißt es für die Auserwählten noch fleißig üben und an den Stücken feilen.
„Ich bin stolz, viele Talente in der Musikschule zu haben. Durch das professionelle Lehrerteam werden die jungen Musiker bestens auf so ein musikalisches Großereignis vorbereitet. Allen Teilnehmern wünsche ich auch weiterhin viel Freude und Spaß an der Musik.“ meint etwa der Direktor Herbert Hipfl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.