05.01.2018, 06:40 Uhr

Aus einem Garten- wird ein Therapiehaus

Richard Gaugeler und Veronika Gaugeler Senitza haben das Gebäude schrittweise zum Therapiezentrum umgebaut (Foto: Friessnegg)

Am 9. Jänner eröffnet der Arzt Richard Gaugeler sein Therapiehaus in der Gurktaler Straße in Feldkirchen.

FELDKIRCHEN (fri). Jahrelang stand das Gebäude in der Gurktaler Straße 30 leer und war eigentlich dem Verfall preisgegeben. Dabei stammt das Haus, das ursprünglich nur rund 20 Quadratmeter groß war, aus dem Jahr 1893. Lange Zeit diente es der Familie Raunikar als Gartenhaus und Einlagerungskeller, da es über einen großen Gewölbekeller verfügt.

Leben für die alten Mauern

1992 kaufte die Familie Gaugeler – Richard und Veronika – das Gebäude. Es vergingen aber noch einige Jahre, ehe der Arzt mit dem Um- und Ausbau begann. "2005 haben wir das Gebäude auf 80 Quadratmeter vergrößert", erinnert sich Richard Gaugeler. Ihm war es immer ein Anliegen das Haus wieder mit Leben zu erfüllen. Darum wurde schon damals über weitere Baustufen nachgedacht. Diese erfolgten im Laufe des heurigen Jahres. Dabei packte der Arzt auch seine Fähigkeiten als Architekt aus und baute die 125 Jahre alte Lichtkuppel in den neuen Zubau gleich ein.
Neuzugänge erwünscht


Weiter wachsen

"Jetzt haben wir einladende, freundliche Räumlichkeiten geschaffen, in denen sich Therapeuten und Klienten gleichermaßen wohlfühlen", so Gaugeler.
Ein Team von derzeit acht Therapeutinnen verschiedenster Professionen und der psychotherapeutisch tätige Arzt arbeiten in Einzel- und Gruppentherapien. "Wir sind noch nicht am Ende unserer Kapazitäten angelangt, sondern wollen weiter wachsen und das Angebot Stück um Stück erweitern. Darum ist es mir auch wichtig, dass die Mieten möglichst gering gehalten werden, um Vielfalt und bestmögliche ganzkörperliche Betreuung zu garantieren."


Neue Therapiemöglichkeiten

Schon jetzt werden modernste Therapieerkenntnisse eingesetzt, wie zum Beispiel in der integrativen Verhaltenstherapie, Neurofeedback, Logopädie, Ergotherapie und Physiotherapie genauso wie in der Körperarbeit, im Gesundheitsyoga, in der Heilgymnastik oder in der Fastengruppe.

Eröffnung mit "Tag der offenen Tür":
Dienstag, 9. Jänner 2018, ab 16 Uhr, Gurktaler Straße 30, Feldkirchen.

Nutzfläche wurde schrittweise erweitert

Das Gebäude in der Gurktaler Straße in Feldkirchen stammt aus dem Jahr 1893.
1992: Familie Gaugeler kauft das Gebäude um damals 1,2 Millionen Schilling
2005: Erster Um- und Zubau. Die bestehende Fläche wird auf 80 Quadratmeter erweitert. Rund 100.000 Euro werden investiert. Zwei neu entstandene Therapieräume wurden von bis zu acht Therapeutinnen genutzt.
2017: Weiterer Ausbau auf 230 Quadratmeter. Mit einer Invesititionssumme von 200.000 Euro wurden ein dritter Therapieraum sowie ein großer Gruppen-Therapieraum, der auch gemietet werden kann, geschaffen.

Zur Sache

Richard Gaugeler: Psychotherapie & Psychosomatische Medizin
Veronika Gaugeler-Senitza: Yoga-Kurse & Heilfastenwochen
Judith Napotnik-Ebner: Ergotherapie
Karin Kaiser-Rottensteiner: Erwachsenenbildung & Beratung & Coaching
Angelika Senitza: Energetische Körperarbeit & Schüssler Salze-Beratung
Anita Falgenhauer: Logopädie
Katharina S. Dörfler: Ergotherapie
Tanja Pototschnig: Psychologische Beratung & Neurofeedback
Heide Maria Kropfitsch: Qi Gong-Kurse
Heidrun Scheiber-Dulle: Heilgymnastik & Physiotherapie
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.