23.11.2017, 07:04 Uhr

Brand in Einfamilienhaus in Albeck

Männer der FF Sirnitz und FF Steuerberg führten Nachlöscharbeiten durch

Ein Stoffteil, mit dem ein offenes Ofen-Anschlussrohr abgedichtet war, fing in einem Einfamilienhaus in der Gemeinde Albeck Feuer.

ALBECK. Am 22. November gegen 20.30 Uhr brach in einem Zimmer im ersten Stock des Einfamilienhauses eines 45-jährigen Mannes aus der Gemeinde Albeck ein Brand aus. Im Zimmer befindet sich ca. 20 cm über dem Boden ein Anschlussrohr für einen Ofen. Dieses Anschlussrohr war provisorisch mit einem Stoffteil abgedichtet bzw. zugestopft.

Stoff fing Feuer

Der alleine im Haus wohnende Mann hatte im Parterre seinen Herd eingeheizt. Da der Kamin nicht richtig abzog, kam es zu einem Überdruck, wodurch es den bereits brennenden Stoff aus dem Anschlussrohr schleuderte. Dieser brennende Stoffteil brachte den Holzboden zum Glosen. Dadurch wurde der Mann auf den starken Rauchgeruch im Haus und in der Folge auf den Brand aufmerksam. Der Albecker verständigte die FF Sirnitz und FF Steuerberg und konnte bis zu deren Eintreffen den Brand bereits selbst löschen. Die Feuerwehrmänner führten noch Nachlöscharbeiten sowie Temperaturmessungen in den Wänden und der Decke durch.
Bei dem Brand wurden zwei Zimmer im ersten Stock total verrußt und die Kunststoffbalkontüre sowie der Holzboden schwer beschädigt. Der 45-Jährige befand sich zum Zeitpunkt des Brandes alleine im Haus und wurde bei dem Vorfall nicht verletzt.
Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens steht derzeit noch nicht fest.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.