31.10.2016, 19:29 Uhr

Brand wurde durch überhitztes Speiseöl ausgelöst

Männer der FF Feldkirchen und FF St. Ulrich standen im Einsatz

In einem Wohnhaus in Feldkirchen brach Feuer aus. Auslöser war überhitztes Öl in einer Pfanne.

FELDKIRCHEN. Am 31. Oktober kam es gegen Mittag in der Küche des Wohnhauses eines 71-jährigen Pensionisten aus Feldkirchen zu einem Brand. Ausgelöst wurde dieser durch überhitztes Speiseöl, das sich in einer Pfanne auf dem Elektroherd befand.


Rauchmelder schlug an

Die 75-jährige Ehefrau wurde durch den Alarm eines Rauchmelders, der sich im Vorraum befand, auf den Brand aufmerksam. Sie veständigte die Polizei, die daraufhin die Feuerwehr alarmierte. Der Brand wurde von der FF St Ulrich, welche mit einem Fahrzeug und neun Mann sowie der FF Feldkirchen, die mit vier Fahrzeugen und zehn Mann im Einsatz standen, gelöscht.
Durch den in der Folge auf die Einrichtung übergreifenden Brand wurden die komplette Küche sowie durch Hitze- und Rauchentwicklung auch die angrenzenden Räume, das Mauerwerk und die Außenfassade beschädigt.
Die Hausbesitzerin erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde von der Rettung ins Klinikum Klagenfurt gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.