03.09.2014, 10:23 Uhr

Bürger entscheiden über neue Laternen

Feldkirchen bekommt neue Laternen und WOCHE-Leser entscheiden, welche
aufgestellt werden. Einfach Foto durchklicken und per LIKE abstimmen bzw. in der Redaktion oder am Gulaschfest beim Fremdenverkegrsbüro ihre Stimme abegeben. Zu Gewinnen gibt es drei Essensgutscheine für zwei Personen.

FELDKIRCHEN (pdk.). Feldkirchen soll in Zukunft in einem neuen Licht erstrahlen. Dies ist durchaus wörtlich zu nehmen, schließlich plant die Stadt die gesamte 10.-Oktober-Straße mit neuen Laternen auszustatten. Zwar soll das ganze Stadtgebiet mit den neuen Leuchten ausgestattet werden, doch die 10.-Oktober-Straße soll dabei ganz besonders verschönert werden. Das Besondere daran: Die Bürger entscheiden, welche Lampen installiert werden sollen, per WOCHE-Voting.

Energieeffizienz trifft Design

Drei Design-Vorschläge stehen zur Auswahl. Die Prototypen der Lampen können bereits jetzt auf der 10.-Oktober-Straße Höhe Sparkasse begutachtet werden (siehe Fotos). „Bei diesem Bauprojekt soll es nicht nur darum gehen, die Energieeffizienz der Stadt zu verbessern, sondern den Bürgern auch das Mitspracherecht beim Design zu gewährleisten“, erklärt Vizebürgermeister Karl Lang. Jene Lampen, die im Moment noch die Straße beleuchten, sind nicht nur teurer in der Instandhaltung und im Verbrauch, sondern auch ineffizient. „Unsere jetzigen Lampen sind durch ihre kugelförmige Form nicht wirklich effizient, da sie ihre Strahlkraft großteils nach oben abgeben“, erklärt Lang weiter.

Investition lohnt sich

Beginnen sollen die Arbeiten mit dem Oktober 2014 und sollen ein halbes Jahr andauern. Insgesamt sollen an die 400 neue Leuchtkörper mit 1.400 Lichtpunkten neu platziert werden. Kostenpunkt: 1,8 Millionen Euro, wobei 800.000 aus Eigenmitteln stammen und die restliche Million aus Förderungen der Kelag und des Landes lukriert werden. „Die Rechnung“, so Bürgermeister Robert Strießnig, „würde sich nach zirka zehn Jahren bereits wieder ausgleichen.“ Grund sind die niedrigeren Instandhaltungskosten der neuen Leuchten.

Neue Konzepte
Im Gespräch mit Vizebürgermeister Karl Lang überrascht dieser mit einer Idee. „Es ist auch die Überlegung aufgetaucht, auch die Masten selbst zu beleuchten. Vor allem zu Events wie der Einkaufsnacht könnten wir da ein besonderes Ambiente schaffen“, erklärt Lang. Über die Umsetzung dieser Idee wird noch debattiert und ist auch davon abhängig, ob sich ein „Anbieter finden lässt, der das Konzept sinnvoll umsetzen kann.“

Mitmachen lohnt sich
Nun sind Sie, liebe Leser, an der Reihe. Machen Sie mit beim WOCHE-Voting und entscheiden Sie, welche Laternen in Zukunft das Stadtbild verschönern sollen. Zu gewinnen gibt es dabei auch etwas: Drei Essensgutscheine für zwei Personen warten auf die Gewinner. Sie können ihre Stimme online unter www.meinbezirk.at oder in der Redaktion abgeben. Das Voting läuft bis einschließlich Sonntag, dem siebten September.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.