16.09.2014, 11:38 Uhr

Das Kreuz mit dem Kreuz

Größer, informativer und praktischer. Die Gesundheitstage in Feldkirchen erneuern sich heuer.

FELDKIRCHEN.Seit wann gibt es die Gesundheitstage in Feldkirchen?
Seit ich das Gesundheitsreferat innehabe, gibt es die Gesundheitstage eigentlich jährlich. Es gab sie zwar früher auch, jedoch mit Unterbrechungen. Sie fanden in den letzten Jahren immer im Amthof statt, heuer sind wir in den Stadtsaal übersiedelt. Das Thema heuer lautet das "Kreuz mit dem Kreuz". Die Veranstaltung findet am 24. und 25. September im Stadtsaal Feldkirchen statt.

Warum ist man übersiedelt?

Der Stadtsaal bietet allein aufgrund der architektonischen Gegebenheiten natürlich viel mehr Spielraum, weshalb wir uns entschieden haben, heuer die Gesundheitstage auch mit einer Gesundheitsmesse zu kombinieren. Die Besucher haben die Möglichkeit, dort See- und Hörtests sowie Blutzuckermessungen und weitere Untersuchen durchführen zu lassen. Im Stadtsaal selbst werden die Spezialisten ihre Vortrage halten.

Warum entschied man sich, die Gesundheitstage etwas zu "erneuern"?
Wir wollten einfach etwas Neues und die Gesundheitstage noch interessanter für die Besucher machen. Zwar fanden die Gesundheitstage auch in der Vergangenheit regen Zuspruch, doch jetzt war es an der Zeit, einfach etwas Neues auszuprobieren.
Wir wollen mit diesem Schritt ein neues und größeres Angebot anbieten. Jede Altersgruppe soll angesprochen werden.

Ist Feldkirchen ein gesunder Bezirk?
Grundsätzlich ist Feldkirchen ein lebenswerter Bezirk mit hohem ländlichen Anteil. Also eine optimale Wohnstadt. Deshalb würde ich auch sagen, dass wir auch ein gesunder Bezirk sind.

Was darf sich der Besucher erwarten?
Die Besucher dürfen auf weitreichendes medizinisches Wissen und Erfahrungswerte der Ärzte zurückgreifen und haben auch die Möglichkeit, sich mit den vortragenden Ärzten zu unterhalten. Ein Besuch hat also auch einen praktischen Nutzen. Die Gesundheitstage sollen einen präventiven Nutzen haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.