14.12.2017, 09:50 Uhr

Eine Einstimmung auf das Fest für alle Sinne

Der Brief ist geschreiben. Jakobs Wünsche sind auf dem Weg zum "Christkind" (Foto: Friessnegg)

Weihnachten rückt näher. In Feldkirchen gibt es auch am 24. Dezember noch viel zu erleben.

FELDKIRCHEN (fri). Auf der Suche nach einem vorweihnachtlichen Erlebnis für die ganze Familie ist man am Feldkirchner Hauptplatz ganz bestimmt richtig. Das Rathaus mit seinen 24 Fenstern wird zum überdimensionalen Adventkalender. Der Christkindlmarkt ist heuer mit 25 Ständen so groß wie nie zuvor.

Über 200 Krippen

Während am Hauptplatz eine Krippe in Lebensgröße steht, können Besucher im Gwölb der FH Kärnten in Feldkirchen rund 200 Krippen aus aller Welt bestaunen. Auf Wunsch organisiert der Obmann der Krippenfreunde Heinz Eichler auch Führungen und bringt damit den Interessierten die Welt, die Geschichte und Bedeutung der Krippen näher. "Wenn jeder Feldkirchner zu Weihnachten eine Krippe zu Hause aufgestellt hat, hätte ich mein Ziel erreicht", sagt Eichler anlässlich der Eröffnung der Krippenausstellung.

Wünsche fliegen davon

Mit Wünschen ganz anderer Art hat Andrea Durnthaler-Gruber in der Christkindlwerkstatt und im Christkindl-Postamt, die im Rathaus Feldkirchen eingerichtet sind, zu tun. "Wir basten und spielen mit den Kindern", so die Kindergarten-Pädagogin. "Oder wir schreiben Wunschbriefe an das Christkind, hängen diese an einen Luftballon und lassen ihn in den Himmel steigen."

Zur Sache

Öffnungszeiten Christkindl-Werkstatt und Postamt sowie die Krippenausstellung:
14. und 15. Dezember: 15 bis 19 Uhr; 16. Dezember: 10 bis 19 Uhr.
18. bis 23. Dezember: 10 bis 19 Uhr; 24. Dezember: 10 bis 12 Uhr. Die Krippenaustellung ist bis 23. Dezember geöffnet.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.