24.01.2018, 06:00 Uhr

Feldkirchen bekommt zwei Defi-Säulen

Defi-Säule am Hauptplatz soll für jeden zugänglich sein, um in Notfällen rasch handeln zu können.

FELDKIRCHEN (stp). Die kärntenweit erste Defibrillator-Säule wurde Ende November in St. Veit vorgestellt. In naher Zukunft sollen in ganz Kärnten weitere 150 dieser lebensrettenden Hilfsmittel aufgestellt werden – so auch in Feldkirchen. "Das ist eine super Sache. Gerade an Orten, wo viele Leute sind, kann ein Defibrillator wichtig sein", sagt Gerhard Mainhard, Leiter der Rot-Kreuz-Bezirksstelle Feldkirchen. 

Säule am Hauptplatz fix

Initiator für die kärntenweite Aktion, Ernst Motschilnig, weiß auch bereits, wo die Säulen angedacht sind. "Eine kommt fix am Hauptplatz. Diese wird voraussichtlich Ende Jänner bzw. mit Anfang Feber installiert." Finanziert wird diese von der Stadtgemeinde Feldkirchen. Eine weitere soll in der 10. Oktober-Straße folgen. Wann diese aufgestellt wird ist noch nicht geklärt.

Weitere Standorte in den Gemeinden

"Wir suchen aktuell noch nach einem Sponsor, der die Säule finanziert. Aber früher oder später wird auch diese kommen", so Motschilnig. Zudem seien auch in den umliegenden Gemeinden Säulen geplant, die nötigen Beschlüsse dazu fehlen derzeit aber noch. Erst dann könne man die Defibrillatoren aufstellen. Im Gespräch sind Ossiach, Steindorf, Himmelberg und Gnesau.

Zum Thema: Erste Defi-Säule in St. Veit enthüllt!
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.