16.03.2017, 15:20 Uhr

Feldkirchner Gastfreundschaft für Olympioniken aus Andorra

Bürgermeister Martin Treffner, Rotary Präsidentin Brigitte Winkler-Jerabek und Enric Adran Nieto (v.li.) (Foto: SLP)

Mit einem kleinen Empfang wurde die Special Olympics-Delegation aus Andorra in Feldkirchen willkommen geheißen.

BRIEFELSDORF. Der Rotary Club Feldkirchen – Ossiacher See lud zu einem gemütlichen Abend zum Seewirt Spieß am Maltschacher See. Bürgermeister Martin Treffner begrüßte die Gäste und wünschte allen Sportlern aus Andorra und Feldkirchen eine erfolgreiche und unfallfreie Teilnahme an den Special Olympics 2017.

Verstehen ist keine Frage der Sprache

Rotary Präsidentin Brigitte Winkler-Jerabek berichtete vom gemeinsamen Ausflug zum Pyramidenkogel und dem bisherigen Programm rund um die „Host Town“ Feldkirchen. Für die Delegation aus Andorra sprach SO-Präsidentin Coia Sedo Alabart. Alexandra Sacher übersetze die Ansprachen vom Kärntnerischen ins Katalanische und umgekehrt. Gegenseitiges Verständnis für die Kultur des anderen Landes stand im Vordergrund der Begegnungen. Fazit: „Gesprochen haben wir mit Händen und Füßen, aber es war total lustig und bereichernd.“ Die Feldkirchner Eisstockschützen und ihr Trainer genossen ebenfalls den Abend, der vom Singkreis Maltschacher See unter der Leitung von Nora Steinberger musikalisch umrahmt wurde.

Mit Bus angereist

Die Athleten aus Andorra (vier Männer, eine Frau) sind mit einem Trainer und zwei Betreuern in einem Kleinbus aus Andorra angereist. Enric Adran Nieto, 44 Jahre alt, war schon dreimal bei Special Olympics Winterspielen und konnte bereits eine Goldmedaille gewinnen.
Mit dabei waren die Ärzte Berthold Pietsch und Benedikt Huber, die Unternehmer Norbert Thalhammer, Ingrid Taferner, Heinz Breschan, Markus Payr und Evelin Lesjak.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.