30.09.2016, 07:10 Uhr

Filmpreis für: "Ein deutsches Leben"

Mit dem Interviewfilm "Ein deutsches Leben" hat der Feldkirchner Christian Krönes die Jury überzeugt (Foto: KK)

Der gebürtige Feldkirchner Christian Krönes vertritt Österreich beim Europäischen Filmpreis 2016.

FELDKIRCHEN. Christian Krönes hat einen weiteren, wichtigen Schritt nach oben auf seiner langen Kariereleiter gemacht.
Sein sehenswerter Interviewfilm "Ein deutsches Leben" über die zum Zeitpunkt der Dreharbeiten 105-jährige, ehemalige Sekretärin von Joseph Goebbels, Brunhilde Pomsel, hat es auf die Longlist des Europäischen Filmpreises 2016 geschafft, der heuer am 10. Dezember im polnischen Breslau verliehen wird.

"Junger Wilder"

Der Generation 50+ in der Tiebelstadt ist Christian Krönes noch wohlbekannt. Am Allerseelentag 1961 ist er in eine Künstlerfamilie hineingeboren, was seinen Lebensweg bestimmen sollte. Als Sohn des bildenden Künstlers Otto Krönes und der Autorin Ina Krönes, beide den konservativen Werten verpflichtet, ist dieses Verhältnis mit dem "jungen Wilden" nicht immer friktionsfrei verlaufen. Das sorgte, damals Ende der 1970er-, Anfang der 1980er-Jahre für viel Gesprächsstoff in Feldkirchen. Christian Krönes fühlte sich dem Leben der Boheme verpflichtet.


Produktionsfirma gegründet

Schon damals hat er sich für den Film begeistert und mit einigen Kurz- und Imagefilmen unter anderem für die Firma Tewa und als Mitbegründer des FKK (Feldkirchner Kulturkreis) von sich reden gemacht. Wie so oft wurde ihm aber die Kleinstadt bald zu eng und er übersiedelte 1980 nach Wien. Nach einigen wilden Jahren in der Wiener Szene, in dem es ihm nicht gelungen ist im österreichischen Film seine Anerkennung zu finden, ist es zunächst einmal ruhig geworden.
Doch mit Gründung seiner Filmproduktionsfirma Blackboxfilm hat sich Anfang der 2000er-Jahre das Blatt für ihn zum Erfolg gewendet.

Filmstart im Herbst

"Ich habe den seriösen Dokumentarfilm für mich entdeckt und einige bemerkenswerte Fernsehdokus gedreht, deren Gipfel jetzt der Interviewfilm „Ein deutsches Leben“ ist", so Krönes. Der nach seiner erfolgreichen Aufführung beim Dokumentarfilmfestival in Nyon, Schweiz, zurzeit auf Festivaltournee mit Stationen in München, Jerusalem und San Francisco ist.
Leider ist Christian Krönes Film nicht beim Kärntner K3 Film Festival 2016 zu sehen, aber erfreulicherweise kommt der Film auch in Österreich ins Kino, der Filmstart ist für den Herbst 2016 geplant.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.