27.06.2017, 23:06 Uhr

Forstunfall in Himmelberg

Am 27. Juni 2017 gegen 18:00 Uhr führte ein 27-jähriger Forstarbeiter aus dem Bezirk Feldkirchen in einem Waldstück im Bereich der Ortschaften Kaidern und Zedlitzberg, in der Gemeinde Himmelberg Holzschlägerungsarbeiten durch.
Gegen 17.00 Uhr stand er zwischen einer bereits gefällten, entasteten Fichte und einem Baumstumpf und habe versucht, mit einem Handsappel (Forstwerkzeug) den Baumstamm vom Baumstumpf wegzubewegen.
Dabei geriet er mit dem linken Fuß bzw. Unterschenkel zwischen dem Baumstumpf und dem liegenden Baumstamm und wurde eingeklemmt.
Durch seine Schreie wurde ein nur wenige Meter entfernter weiterer Forstarbeiter auf ihn aufmerksam und setzte die Rettungskette in Gang.
Der schwer verletzte Forstarbeiter konnte sich selbst befreien.

Nach notärztlicher Erstversorgung durch den Notarztes des Rettungshubschraubers "C11" wurde der Forstarbeiter in das UKH Klagenfurt/WS geflogen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.