21.12.2017, 09:50 Uhr

Gemeinsam statt allein

Pfarrer Gracher öffnet als erster Pfarrer in Kärnten seinen Pfarrhof am Heiligen Abend (Foto: Pressestelle/Schusser)

Feldkirchner Stadtpfarrer Wolfgang Gracher lädt erstmals am Heiligen Abend in den Pfarrhof ein.

FELDKIRCHEN. Erstmals in Kärnten öffnet ein Pfarrer am Heiligen Abend seinen Pfarrhof für eine Weihnachtsfeier: Der Feldkirchner Stadtpfarrer Dipl.-Sozialpäd. (FH) Bruder Wolfgang Gracher lädt am 24. Dezember ab 18 Uhr zur Feier mit Liedern, Gebeten, Texten, der Verkündigung des Weihnachtsevangeliums und einem gemeinsamen Essen in den Pfarrhof Feldkirchen ein. „Es sind alle willkommen, die das Weihnachtsfest gerne in größerer Gemeinschaft feiern wollen und ihre Freude über die Menschwerdung Gottes mit anderen teilen möchten“, so Bruder Wolfgang.

Selchwürste & Sauerkraut

Das Weihnachtsessen wird von Stadtpfarrer Gracher gemeinsam mit dem Kaplan in Ausbildung Dieudonné Mavudila aus dem Kongo zubereitet: „Es gibt Selchwürstel, Sauerkraut und Wein.“ Nach dem gemeinsamen Feiern und Essen im Pfarrhof lädt Bruder Wolfgang zur Mitfeier der Christmette in der Pfarrkirche „Maria im Dorn“ ein.

Rolle des Gastgebers

Die Rolle des Gastgebers übernimmt der gelernte Kellner gerne. Gastfreundschaft bedeute, so Gracher, „nicht darauf zu achten, woher Gäste kommen oder ob sie etwas geben können“. Gerade das Weihnachtsfest zeige, „dass unsere Familie viel größer ist als die eigene Herkunftsfamilie. Christus kommt zu uns als Bruder“, so der Stadtpfarrer. Dies sei auch die Botschaft, die er seinen Gästen an diesem besonderen Abend mitgeben möchte.
Für die Teilnahme an der Feier wird aus organisatorischen Gründen um Anmeldung (Tel. 04276/2166) gebeten. „Ich freue mich auf alle, die mitfeiern möchten. Diese gemeinsame Feier ist gewissermaßen mein Weihnachtsgeschenk an mich“, so Bruder Wolfgang.

Rückfragehinweis:
Bruder Wolfgang, Tel. 0676/8772-5209
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.