06.10.2017, 07:00 Uhr

Gerhard Köck: "Heimische Natur ist Kultur"

Mehrfach ausgezeichnet: Winzer Gerhard Köck und Christiane Köck bauen ihren Wein auf der Pollenitzen an (Foto: Friessnegg)

Gerhard Köck ist Winzer aus Leidenschaft und steht für Regionalität.

POLLENITZ. Seit 2002 hat sich der Feldkirchner Gerhard Köck dem Weinbau verschrieben. Auf der Pollenitzen hat er mit 100 Weinstöcken begonnen. Heute produziert er nicht nur heimischen Qualitätswein, sondern überzeugt auch mit Nebenprodukten wie Bio-Wein, Sekt, Traubensaft oder Spirituosen.

"Seit heuer haben wir auch einen neuen Weinbrand im Sortiment", sagt Köck und meint weiter: "Als kleiner Winzer in Kärnten muss man ein wirklicher Liebhaber sein. Die Ertragslage, Ausfälle bei der Ernte und die immer stärker werdenden Wetterkapriolen machen es nicht leichter."

Dennoch ist Köck stolz auf seine Tätigkeit als Winzer und stellt die Wichtigkeit von regionalen Produkten in den Vordergrund: "Wenn man regionale Produkte kauft, trägt man einen wesentlichen Teil zum Erhalt der Kulturlandschaft bei und sorgt auch dafür, dass das Geld in der Region bleibt. Almen, Wiesen, Wälder – die ganze Natur bei uns ist auch Kultur, die von den Bauern am Leben gehalten wird."
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.