14.08.2017, 08:46 Uhr

Große Suchaktion nach 14-jährigem am Ossiacher See

Wasserrettung und Feuerwehr mussten nicht lange ausrücken bis der Jugendliche gefunden wurde (Foto: pixabay)

Grazer Urlauber war abgetriebenem Schlauchboot nachgeschwommen. Großeltern meldeten das Verschwinden.

OSSIACHER SEE. Über 50 Einsatzkräfte der Wasserrettung und Feuerwehr suchten gestern Abend nach einem abgängigen 14-jährigen Grazer. Der Jugendliche war gegen 20 Uhr seinem abgetriebenem Schlauchboot am Ossiacher See nachgeschwommen. Mit einer Schwimmhilfe schwamm er Richtung Südosten, wo er von zwei Fischern aufgenommen und zum Ufer in Nähe eines Campingplatzes gebracht wurde. Die Großeltern meldeten das Verschwinden ihres Enkels bei Einbruch der Dunkelheit um 21 Uhr. Die großangelegte Suchaktion konnte zum Glück bereits nach einer Viertelstunde beendet werden.

Im Einsatz waren die Wasserrettungsgruppen Villach, Sattendorf und Bodensdorf sowie die Feuerwehren Waiern (11 Mann: Tauchgruppe), Steindorf (16 Mann), sowie Bodensdorf (20 Mann mit 6 Fahrzeugen)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.