13.03.2017, 11:49 Uhr

Holztürme noch immer gesperrt

Aussicht? Leider nicht. Die Türme sind noch immer gesperrt

Seit August des Vorjahres sind die beiden Beobachtungstürme im Mündungsbereich der Tiebel gesperrt.

STEINDORF (fri). Die Flutung des Bleistätter Moores hat nach 20 Jahren endlich begonnen.
Die beiden Holz-Beobachtungstürme am Ostufer des Ossiacher Sees bleiben aber weiterhin gesperrt (die WOCHE Feldkirchen hat berichtet: http://bit.ly/2mXETlV).

Verzögerungs-Taktik

"Wir haben die Herstellerfirma aufgefordert, die Mängel, die sich im Bereich der Statik befinden, zu beheben", gibt Bürgermeister Georg Kavalar (Liste Kavalar) Auskunft. "Eigentlich wäre diese Frist Ende Jänner ausgelaufen. Wir wurden gebeten diese zu verlängern. Nun ist auch die Verlängerung abgelaufen und passiert ist nichts", macht das Gemeindeoberhaupt seinem Ärger Luft.

Für Naturliebhaber & Genießer

Nun wolle man die Sache selbst in die Hand nehmen, entsprechende Experten mit der Behebung beauftragen und die Kosten an den Produzenten weiterleiten.
"Die Holztürme wurden uns im Jahr 2009 vom Land Kärnten geschenkt. Mit der Flutung des Bleistätter Moores kommt ihnen eine wichtige Funktion als Aussichts- und Beobachtungsplatz zu. In wenigen Wochen sollen sie wieder freigegeben werden und damit für Naturliebhaber und Erholungssuchende begehbar sein."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.