30.11.2017, 10:00 Uhr

Im Dorf geht jeden Tag ein Licht an!

Martina Kofler, Robert Klammer, Doris Klammer, Sophie, Leonhard, Jasmin und Silke Guggenberger (von links) (Foto: Friessnegg)

Bereits zum vierten Mal werden im Rahmen des Dorf-Adventkalenders in Steindorf Fenster erleuchtet.

STEINDORF (fri). Wohl jedes Kind kennt das: Am 1. Dezember wird das erste Fensterchen beim Adventkalender geöffnet und damit steigt die Vorfreude auf das große Fest.

Wenn es finster wird, gehen die Lichter an

Was Kindern gefällt, das erfreut Erwachsene gleichermaßen. Das dachte sich zumindest der Obmann der Dorfgemeinschaft Steindorf, Robert Klammer. Der Dorf-Adventkalender war geboren. Schon zum vierten Mal wird ab 1. Dezember jeden Tag ein Fenster im Dorf erleuchtet. Im Vorfeld haben sich die Interessenten gemeldet und dann wurden die Nummern vergeben. "Wenn es zu dämmern beginnt, beginnt es im auserwählten Fenster zu leuchten", schildert Klammer. "Jeden Tag kommt ein Fenster dazu und sehr oft versammeln sich Nachbarn und Freunde beim betroffenen Haus auf ein Heißgetränk und ein Pläuschchen." Für ihn ist das nicht nur ein schöner Adventbrauch, sondern gelebtes Miteinander im Dorf. Besonders stimmungsvoll wird der Vorabend zum Heiligen Abend gestaltet.

Gemeinsam von Fenster zu Fenster

"Die Nummer 23 ist für die Feuerwehr reserviert", weiß der Dorfgemeinschafts-Obmann. "Gegen 16 Uhr trifft man sich", sagt Robert Klammer. "Gemeinsam werden dann alle hell erleuchteten Fenster besichtigt und zum Schluss gibt es bei den Steindorfer Florianis einen Umtrunk. Dann wissen alle: Morgen, Kinder und Erwachsene, da wird's was geben!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.