22.11.2017, 19:02 Uhr

Kleinkind erleidet Verbrennungen 3. Grades

Das Kind wurde vom Rettungshubschrauber in das LKH Villach geflogen (Foto: KK)

Heißes Teewasser verschüttet: Eineinhalbjähriges Mädchen wird mit Verbrennungen ins LKH Villach geflogen.

BEZIRK FELDKIRCHEN. Am 22. November gegen 15.30 Uhr hatte sich eine 39-jährige Hausfrau aus dem Bezirk Feldkirchen in ihrer Wohnung einen heißen Tee zubereitet.


Teewasser verschüttet

Als sie diesen trinken wollte, sprang ihre eineinhalbjährige Tochter zu ihr ins Bett. Dabei wurde das heiße Teewasser verschüttet und das Kleinkind dadurch am Oberkörper, an beiden Armen, am Hals und am Kinn verbrüht.
Das Kind wurde nach ärztlicher Erstversorgung vom Rettungshubschrauber RK 1 in das LKH Villach geflogen. Laut Notärztin hat es Verbrennungen 3. Grades erlitten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.